Stadt São Luís (Nordeste)

brasilien

Präsentation

São Luís ist die Hauptstadt des Bundesstaates Maranhão im Nordosten Brasiliens. Die Stadt liegt auf einer Insel, der Ilha de São Luís und ist vom Festland durch einen Fluss getrennt. Heute hat die Stadt eine Einwohnerzahl von 986.000 Menschen und ist einzigartig, denn es handelt sich hierbei um die einzige Hauptstadt eines brasilianischen Bundesstaates, die nicht von den Portugiesen sondern von den Franzosen gegründet wurde. Bevor die Europäer nach Brasilien kamen, war an der Stelle, wo sich heute São Luís befindet, eine Siedlung des Tupinambá-Stamms. Die Franzosen waren die ersten Europäer, die das Gebiet im Jahre 1612 betraten und sie beschlossen, hier das Zentrum einer möglichen Kolonie zu gründen. Sie nannten die Befestigung Saint Louis zu Ehren des damaligen Königs Ludwig XIII.  Aber die französische Herrschaft hat nicht lange gedauert und bald eroberten die Portugiesen das Gebiet und änderten den Namen der Siedlung in ihr portugiesisches Äquivalent São Luís.  Die Temperaturen in São Luís sind über das ganze Jahr hinweg relativ gleichmäßig und liegen durchschnittlich zwischen 23 °C und 32 °C. Von August bis November ist die trockene Jahreszeit und den Rest des Jahres über gibt es sehr viel Regen, Wolken und Feuchtigkeit. São Luís liegt in der Zeitzone UTC-3. Die Amtssprache in Brasilien ist Portugiesisch und die Währung ist der brasilianische Real (BRL).

Die stadt São Luís gehört zu der region Nordeste und zu der zustand Maranhão.

Die stadt zählt São Luís 1.039.610 Einwohner (Volkszählung von 2010) hat. Die maximale Höhe ist 24 m, die durchschnittliche Höhe beträgt 4 m.
Die bürgermeister der stadt São Luís ist Edivaldo Holanda Júnior.
Der englische Name der stadt ist São Luís, der spanische Name ist São Luís / San Luis.
Die stadt São Luís wurde 1612 gegründet. Die Website von São Luís http://www.saoluis.ma.gov.br

Points oder Interessen

Das Teatro Arthur Azevedo

Das Teatro Arthur Azevedo ist ein wichtiger kultureller Ort in São Luís und das zweitälteste Theater in Brasilien; das älteste befindet sich in Ouro Preto.  Gegründet wurde es von zwei portugiesischen Kaufleuten aus Lissabon, die auch in ihrer neuen Heimat in der Lage sein wollten, die Aufführungen von Musik und Drama zu genießen, die sie aus Lissabon gewohnt waren.  Das Theater eröffnete 1817 seine Pforten und war hieß zunächst Teatro União, oder die Unions-Theater, zum Gedenken der jüngsten Union zwischen Brasilien und den Vereinigten Königreichen von Portugal und der Algarve.  Der Name wurde später in Arthur Azevedo geändert, zu Ehren des gleichnamigen Dramatikers aus dem Staat Maranhão, der von 1855-1908 lebte.  1854 wurde die berühmte lokale Schauspielerin Apolônia Pinto im Theater als Tochter einer Schauspielerin geboren.  Apolônia Pinto machte an diesem Theater Karriere und wurde zu einer erfolgreichen lokalen Berühmtheit.  Das Theater wurde im neoklassischen Stil erbaut und wurde zwischen 1991 und 1993 restauriert.  Heute bietet es Aufführungen in den Bereichen Oper, Drama, und Ballett.  Es ist nicht notwendig, eine Show anzuschauen, um die Innenräume des herrlichen und einzigartigen Gebäudes zu sehen; Sie können es auch außerhalb der Vorführungen besichtigen und es gibt Führungen durch das Haus.

Website: http://www.cultura.ma.gov.br/portal/taa/ (auf Portugiesisch)

Das historische Zentrum von São Luís

Das historische Zentrum von São Luis wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.  Einige der Außenseiten von Gebäuden in der historischen Altstadt sind mit Azulejos, den portugiesischen Fliesen, geschmückt.  Die Häuser haben auch eine Reihe von Balkonen und Terrassen und aufgrund der einzigartigen portugiesischen Architektur des Stadtzentrums erhielt die Stadt von der UNESCO die Auszeichnung des Weltkulturerbes.  Seit den 1980er Jahren wurden mehr als 200 Gebäuden in der Mitte der Stadt wiederhergestellt und an der Restaurierung einer Reihe weiterer wird gearbeitet.  Der beste Weg, die Gegend zu genießen, ist indem Sie einfach durch die kleinen Straßen wandern, die Plätze und Kirchen erkunden und die Atmosphäre genießen, die diese einzigartige Architektur der Gebäude schafft. Es gibt eine Reihe bemerkenswerter Gebäude im Zentrum von São Luis, darunter zum Beispiel den Palacio Daniel de La Touche.  Daniel de La Touche gilt als der Gründer von São Luís, denn er war es, der die französische Expedition in das Gebiet anführte und die erste Festung in São Luís anlegen ließ.  Der Besuch in seinem Haus ist kostenlos und es stehen geführte Touren zur Verfügung. Es lohnt sich auch, das Gebäude bei Nacht anzuschauen, wenn es von außen beleuchtet ist.

Alcântara

Alcântara ist eine Stadt in Maranhão, 30 km von São Luís entfernt.  Besucher können zwischen den beiden Städten mit dem Schiff über die Baía de São Marcos fahren, eine wunderschöne und interessante Bootsfahrt, die etwa zwei Stunden dauert. Alcântara ist eine historische Stadt, die in der Zeit der Sklaverei sehr bedeutend war, und später verfiel, nachdem die Sklaverei abgeschafft wurde.  Viele der Gebäude liegen heute noch in Trümmern, aber die Geschichte und die Schönheit der Ruinen zieht trotz allem immer noch viele Besucher nach Alcântara.  Es gibt einheimische Führer, Jungen im Teenageralter, die sich sehr gut über die Geschichte und die Bedeutung von vielen der verschiedenen Gebäude informiert haben.  Sie sind in der Lage, Sie auf die Highlights hinzuweisen und erzählen gerne die Geschichten, die sich hinter den verschiedenen Stätten verbergen. Eine solche Führung kann den Besuch in Alcântara sehr bereichern.  Das Herz der Stadt ist Matriz Platz. Hier befindet sich das Museu Casa Historica de Alcântara, oder Historische Museum mit Exponaten, die das Leben der Plantagenbesitzer in Maranhão zeigen, und diversen Artefakten aus Familien, die einst in Alcântara lebten.  Nach dem Verlassen des Matriz Platzes gehen Sie weiter auf der Rua Grande, bis Sie die Igreja do Carmo erreichen, die zwischen 1660 und 1690 gebaut wurde. Daneben gibt es noch eine Reihe von weiteren alten Häusern, Kirchen und Sehenswürdigkeiten in Alcântara, die es zu erkunden lohnt.

Der Panaquatira Strand

Panaquatira ist ein Strand in 35 km Entfernung von São Luís in der Nähe von São José do Ribamar.  Die Stadt São José do Ribamar ist berühmt als Wallfahrtsort für Personen, die die Kirche São José do Ribamar besuchen wollen. Der Panaquatira Strand ist ein schöner, ruhiger und sauberer Strand mit sauberem und klarem Wasser.  Bei Ebbe kann man bis zu 2 km weit ins Meer hinaus wandern. Aber achten Sie auf den Gezeitenwechsel, denn wenn die Flut wieder kommt, steigt der Wasserspiegel drastisch und bis hin zu den Häusern am Strand. Bei Ebbe bleiben kleine Tümpel von Meerwasser am Strand, die vor allem zum Spielen für Kinder geeignet sind oder um sich abzukühlen. Es gibt eine Reihe von guten und preiswerten Restaurants in der Nähe des Strandes, aber insgesamt gibt es weniger als an anderen Stränden und hier ist es auch nicht so überfüllt wie viele andere Strände in São Luís.  Sie können hier  Garnelen direkt von den Fischern an der Küste kaufen.  Es ist ein guter Strand zum Besuch mit der Familie und im allgemeinen ist er an sonnigen Wochenenden weniger stark frequentiert als andere Strände.

Der Calhau Strand

Calhau ist ein Strand in den Dünen 8 km außerhalb von São Luís, der als einer der schönsten Strände in São Luís gilt und für seine Aussichten bekannt und beliebt ist.  Die Fahrt mit dem Bus vom Zentrum von São Luís dauert ca. 15 Minuten bis zum Eintreffen am Strand Calhau. Das Wasser hier ist nicht so klar wie am Strand Panaquatira, was Gründe hat. Durch den im Wasser gelösten Sand ist das Wasser hier trübe und bewölkt.  Es gibt aufgrund seiner Nähe zur Stadt São Luís auch mehr Schadstoffe im Wasser. Die Strömungen können am Calhau Strand sehr stark sein und Badende sollten nur ins Wasser gehen, wenn sie geübte Schwimmer sind.  Das Wasser ist in der Regel warm und auch wenn es ist nicht so schön und klar ist wie an anderen Stränden, ist es doch immer noch ein schöner Ort und sehenswert wegen der schönen Landschaft.  Im Allgemeinen ist der Strand nicht überfüllt. Der Strand ist ein beliebter Ort für Menschen, die lange Spaziergänge mögen oder gern über den Strand laufen und das Meer genießen.  Es gibt verschiedene Restaurants und Bars, die das Essen am Strand ermöglichen und Verkäufer bieten entlang des Strandes Austern an.

Cafua das Mercês

Das Cafua das Mercês ist ein Museum zur Sklaverei und der anschließenden Entwicklung der afro-brasilianischen Kultur in Brasilien.  Das Gebäude diente als “Zwischenlager” für Sklaven, die mit dem Schiff aus Afrika herangebracht worden waren.  Manchmal kamen sie so ausgehungert und schwach an, dass man zunächst warten musste, bis sie wieder zu Kräften gekommen waren, bevor man sie zum Verkauf an Land bringen konnte, damit die Sklavenhändler mehr Geld verdienten.  Das Museum besitzt einige Exponate zur Sklaverei einschließlich dem Nachbau eines Pfahls, an den die Sklaven zum Auspeitschen angebunden wurden. Hier gibt es Informationen über den Sklavenhandel und wie er von statten ging und dazu eine Ausstellung zur afro-brasilianischen Kultur.  Das Museum verfügt über eine Sammlung von Holzschnitzereien aus dem Gebiet Westafrikas, von wo viele der Sklaven stammten, deren Nachkommen heute in São Luís leben.  Das Museum befindet sich in einer raueren Gegend der Stadt, deshalb fragen Sie besser um Rat, bevor Sie das Museum auf eigene Faust suchen.
Adresse: Jacinto Maia 43 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9:00-17:00 Uhr

Palácio dos Leões

Der Palácio dos Leões steht heute auf dem Gelände der französischen Festung, die 1612  gebaut wurde, als São Luís eine französische Kolonie war, kurz bevor sie von den Portugiesen erobert wurde.  Das Gebäude, das heute an dieser Stelle steht, war der Palast der Gouverneure des Staates Maranhão.  Der Palast wurde im 18. Jahrhundert gebaut und enthält eine große Menge von wertvollen Antiquitäten sowie Werke der Kunst. Bei der Mehrheit der Stücke handelt es sich um französische Werke, die entweder aus dem 18. oder 19. Jahrhundert stammen.  Der Palácio dos Leões steht auf einem schönen Plaza, wo sich der Palácio de la Ravardière ebenfalls befindet.  Der Palácio de la Ravardière dient heute als Rathaus wurde aber bereits 1689 gebaut.

Adresse: av Dom Pedro II Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 14:00-17:00 Uhr

Centro de Cultura Popular Domingos Vieira Filho

Das Centro de Cultura Popular Domingos Vieira Filho ist ein Zentrum populärer Kultur. Es befindet sich in einem Herrenhaus, das während des 19. Jahrhunderts gebaut wurde und ist ein eindrucksvolles Gebäude.  Drei Etagen in der Villa sind für das Museum der populären Kultur reserviert, das sich auf die Festivals in São Luís spezialisiert hat. Hier finden Sie Exponate zu den Festivals des Karnevals, Bumba meu Boi und zum Fest des Divino Espírito Santo.  Es gibt auch einiges über verschiedene afro-brasilianischen Sekten in São Luís zu sehen, darunter die Umbanda und Tambor de Mina.

Adresse: rua do Giz 221 Öffnungszeiten: Dienstags bis sonntags 9:00-18:00 Uhr

Casa das Tulhas

Die Casa das Tulhas ist ein Markt in São Luís, der dem Besucher eine Vielzahl von Produkten des typischen Kunsthandwerks aus dem Staat Maranhão sowie lokale Delikatessen bietet. Zu  den lokalen Lebensmitteln gehören: Obst, Paranüsse, Süßigkeiten, Liköre, getrocknete Garnelen (die typisch sind für die Region), verschiedene Arten von Fischen und vieles mehr.  Es gibt auch ein Getränk namens "Tiquira“,  einen Likör, der aus Maniok hergestellt und dann lila gefärbt wird.  Die Preise in der Casa das Tulhas sind im Allgemeinen angemessen und die Gegenstände des Handwerks und Kunsthandwerks aus der Gegend sind in der Regel etwas günstiger als in den Geschäften im historischen Zentrum der Stadt.  Es gibt viele Restaurants und Bars in der Casa das Tulhas, die landestypische lokale Gerichte servieren.

Adresse: Largo do Comércio Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 6:00-18:00 Uhr Samstag 6:00-18:00 Uhr, Sonntag 6:00-13:00 Uhr.

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
BR
Postleitzahl :
65005-402
Breite :
-2.53073
Länge :
-44.30683
Zeitzone :
America/Fortaleza
Zeitzonenbezeichner :
UTC-3
Sommerzeit :
N

Nachbarstädte

  • Anil ~8 km
  • Alcântara ~18 km
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Der Flughafen in São Luís ist ein internationaler Flughafen (http://www.infraero.gov.br/portal/index.php/us.html), aber er bietet außer Flügen ins übrige Brasilien nur Flüge nach Französisch Guyana.  Vom Flughafen gibt es Busse, die in die Innenstadt fahren, zum Praça Deodouro, was etwa 45 Minuten dauert. Bei Anreise mit dem Flugzeug in São Luís müssen Sie zu einem der anderen internationalen Flughäfen fliegen und dann umsteigen und einen zweiten Flug nach São Luís nehmen.  Die beiden am häufigsten verwendeten internationalen Flughäfen sind der Aeroporto Galeão in Rio de Janeiro und der Flughafen Guarulhos Aeroporto in São Paulo (http://www.gru.com.br/en-us/). Im Innern des Landes ist der Bus die am meisten verbreitete Form von Fernreisen, sowohl für Brasilianer als auch für Ausländer. Die Busse fahren im allgemeinen pünktlich und sind sauber und komfortabel.  Das Bus-Netzwerk erstreckt sich über das ganze Land (mit Ausnahme von Amazonien).  Es gibt viele verschiedene Bus-Unternehmen im Land und Reisende sollten sich etwas umschauen, um den besten Preis zu finden, denn einige Busse können etwas teuer sein.  Die Bushaltestelle in São Luís befindet sich am Praia Grande in der Nähe des Strands. Es gibt nur sehr wenige Eisenbahnverbindungen in Brasilien und es ist nicht der bequemste Weg des Transports zwischen den Städten mit Ausnahme von ein paar interessanten Routen, die im allgemeinen eher wegen ihres Neuheitseffekts statt wegen der Effizienz genutzt werden. Wenn Sie erst einmal in der Altstadt von São Luís angekommen sind, können Sie alles gut zu Fuß erreichen.

Transport von São Luís

Internationaler Flughafen
Marechal Cunha Machado Intl ~10 km
Anderen Verkehrsmitteln
Centro de Lancamento de Alcantara ~20 km