Stadt Pernik (Pernik)

bulgarien

Präsentation

Pernik ist eine schöne Stadt im Westen von Bulgarien. Die Stadt befindet sich 20 Kilometer südwestlich von Sofia und ist daher ein beliebtes Tagesausflugsziel für Städtereisende in Sofia. Aufgrund der Nähe lassen sich viele der Besucher sogar gleich in Pernik nieder, und nutzen diese deutlich ruhigere Stadt als Basis für Ausflüge nach Sofia. Es leben etwa 80.000 Menschen in der Stadt, was Pernik zwar zur zweitgrössten Stadt Bulgariens macht, die Stadt aber weiterhin in einer ruhigen und gemütlichen Bild erscehinen lässt. Pernik ist die Hautstadt der gleichnamigen Pernik Provinz und zeichnet sich durch seine wunderschöne Lage im Pernik Tal, welches von den Bergen Golo Bardo, Vitosha, Lyulin und Viskyar gebildet wird, aus. Genau diese Berge sind, die Pernik zu einer so besonderen Stadt machen. So liegt die Stadt selber schon etwas erhöht und die Aussicht auf die Berge hat eine wahrlich magische Wirkung. Des Weiteren bieten die Berge die Möglichkeit zu den verschiedensten Freizeitaktivitäten. So befindet sich in der Nähe eines der grössten Skigebiete des Landes und in den Sommermonaten ist die Region bei Wanderern aus der ganzen Welt beliebt. Es ist aber gar nicht notwendig, das Stadtzentrum von Pernik zu verlassen, um seine Freude zu finden. Pernik ist eine historische Stadt, dessen Grüngung auf as vierte Jahrhundert vor Christus zuückgeht. Dies wird anhand vieler historischer Bauwerke deutlich. Die Stadt war über 400 Jahre unter der Herrschaft der Osmanen und konnte sich erst im 20. Jahrhundert wirklich weiter entwickeln. So wuchs die Stadt vor allem durch die Kohleförderung an. Unter der kommunistischen Herrschaft wurde die Stadt in den Namen Dimitrovo unbenannt. Pernik ist durch das bekannte Surva Festival bekannt, welches jedes Januar in der Stadt stattfindet. Des Weiteren ist Pernik die Heimat von zwei Fussballvereinen.

Die stadt Pernik gehört zu der region Pernik und zu der provinz Pernik.

Die stadt zählt Pernik erstreckt sich über 72,289 km² und zälht 81.052 Einwohner (Volkszählung von 2011) für eine Dichte von 1.121,22 Einwohner pro km². Die durchschnittliche Höhe beträgt 710 m.
Die bürgermeister der stadt Pernik ist Antoaneta Valeva.
Der französische Name der stadt ist Pernik.
Die Website von Pernik http://pernik.bg

Points oder Interessen

Geschichte

Pernik verfügt über eine lange und aufregende Geschichte, welche heute in einer absolut sehenswerten Innenstadt resultiert. Im vierten Jahrhundert bauten die Thraker an dieser Stelle eine Festung, um „ihr“ Gebiet vor vermeintlichen Angreifern zu schützen. Diese Region gilt als eine der Hochburgen der Thraker und viele Ausgrabungsstätten bringen spannende Funde aus dieser Zeit zum Vorschein. So stammt unter anderem die reichste Sammlung des Balkans an Töpferein aus dieser Epoche. Diese Sammlung befindet sich in dem Historischen Museum der Stadt, welches noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass der König Odysaean Sitalk in Pernik lebte und die Schlacht gegen Mazedonien im Jahr 428 vor Christus an dieser Stelle gewinnen konnte. Aus dieser antiken Vergangenheit zeugen heute beispielsweise die beiden Ausstellungen im Historischen Museum, welche Skulpturen der Lebenskraft-spendenen Götter Asclepius und Hygieia darstellen. Die Bulgaren haben die gute Lage der Stadt schnell erkannt und daraus Profit geschlagen. So wurde im neunen Jahrhundert eine mächtige Burg samt Schlossmauern erbaut. Und diese Ortschaft wurde Pernik genannt. Der Name leitet sich von dem slawischen Gott Perun ab. Auch der General Krakra von Pernik, welcher eine enorm wichtige Rolle im Ersten Bulgarischen Reich spielte, hatte seinen Sitz in Pernik. Ihm gelang es, die Stadt im Jahr 1004 vor einer ersten grossen Angriffswelle zu verteidigen. Die Stadtmauern und die Reste der Burg sind noch heute erhalten und gelten als eine der wichtigsten historischen Bauwerke der Stadt. Bis heute gab es keine andere Bevölkerungsgruppe, ausser den Bulgarien und ihren Minderheiten, die sich in der Stadt gehalten haben.

Surva

Surva ist das Highlight in der Stadt und hat der Stadt über die Landesgrenzen hinaus berühmt gemacht. Das Surva ist auch unter dem Namen „International Kukeri Festival“ bekannt. Bei dem Surva handelt es sich um Maskeraden Festival, und zwar nicht nur irgendein Maskeraden Festival, sondern um das grösste dieser Art auf dem gesamten Balkan und in ganz Osteuropa. Das Fesitval findet jedes Jahr an den letzten drei Januar-Tagen statt. In dieser Zeiten sollte man sich rechtzeitig um Unterkünfte kümmern, denn es reisen viele Menschen aus ganz Europa extra zu diesem Anlass nach Pernik. Zu diesem Anlass kommen allein Tausende von Bulgaren zusammen, die aus den verschiedensten Ecken des Landes kommen und dem Festival schon lange im Voraus entgegenfiebern. Die bunten Verkleidungen sind sehr interessant anzusehen. Viele ähneln Tieren, wie etwa Ziegen, Bullen oder Hühner. Viele der Masken haben Gesichter auf beiden Seiten. Diese sind symbolisch zu deuten und beziehen sich auf das Gute und das Böse, was beides gleichzeitig in dieser Welt existiert. Eine sehr wichtige Bedeutung haben die Farben der Masken. Die meistbenutzte Farbe ist rot. Diese steht für die Macht der Natur, die oftmals mit Feuer und der Sonne gleichgesetzt wird. Die Farbe schwarz steht für die Mutter Erde und die Farbe weiss wird für das Wasser und das Licht verwendet. Das Festival findet traditionell zum Ende des Winter statt, um sich auf einen guten Frühjahr mit einer guten Ernte einzustimmen. Das Festival hat eine lange Tradition und fand erstmalig in den 60er-Jahren statt und ist Bestandteil der UNESCO-Liste „Protected non-material cultural heritage“.

Skiresorts

Pernik liegt auf einem Hügel und ist von weiteren Bergen umgeben. In diesen Bergen befinden sich einige der besten Skiresorts des gesamten Lands. Die Abhänge an den Bergen Vitosha und Rila, beide am Resort Borovets, und der Berg Pirin am Resort Bansko, sind so etwas wie die Perle der bulgarischen Skigebiete. Pernik selber liegt bereits auf einer Höhe von über 680 Meter über dem Meeresspiegel . Das führt zu einem milden Klima mit einer durchschnittlichen Temperatur von 0.2 Grad im Januar. Eine der besten Ausgangsorte zum Skifahren ist das Drei-Sterne-Hotel Struma Hotel im Zentrum von Pernik, weil man dort viele Gleichgesinnte trifft. Ebenso gut geignet und etwas günstiger ist das Zwei-Sterne-Hotel Zora. Es gibt einige Skischulen, in denen man Kurse nehmen und an seinen Fähigkeiten arbeiten kann. Das Schönste am Skifahren in Bulgarien ist die Tatsache, dass die Abhänge noch sehr unberührt und natürlich wirken, da der Massenoturismus in dem Land noch keinen Einzug gehalten hat.

Regionales Museum der Geschichte

Pernik ist eine Stadt reich an Geschichte und Kultur, und wie bereits in anderen Abschnitten deutlich geworden ist, befinden sich viele der spektakulärsten Funde in dem Regionalen Museum der Geschichte. Dies ist der beste Anlaufpunkt, um über die Geschichte der Stadt zu lernen. Das Museum hat täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und private Touren sind auf Anfrage möglich.

Sehenswürdigkeiten

Mal abgesehen von dem Regionalen Museum, so gibt es nur wenige Sehenswürdigkeiten, die deutlich aus der Masse hervor treten und ein obligatorischer Baustein im Fremdenverkehr sind. Dies heisst aber noch lange nicht, dass die Altstadt nicht absolut atemberaubend ist. Viel mehr ist es das Gesamtbild, bestehend aus dutzenden an historischen Bauwerken, welche den Stadtbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Trotzdem gibt es einige weitere Bauwerke, die einem zweiten Blick gerecht werden. So etwa der Palast der Kulturen, welcher sich direkt in der Altstadt befindet. Ein weiteres interessantes Museum ist das Kohlebau Museum, welches sich mit der jüngeren Stadteschichte beschäftigt. Immerhin ist die Stadt in den letzten 100 Jahren rasant aufgrund des Raubbaus an Mutter Erde gewachsen. Auch die Burg von Krakra, inklusive der Stadtmauern, sollte unbedingt besichtigt werden. Etwas ausserhalb befindet sich die Duhlata Höhle, welche die längste Höhle im ganzen Land ist.

Sofia

Sofia ist die Landeshauptstadt von Bulgarien und wird immer mehr zu einer modernen Metropole. Die Stadt ist binnen von 40 Minuten mit dem Bus oder mit dem Zug erreichbar und defintiv sehenswert.  Die Stadtgeschichte datiert zurück auf das fünfte Jahrhundert vor Christus und es dauerte bis zum 18. Jahrhundert, bis die Stadt zur Hauptstadt ernannt wurde. Heute leben über 1.3 Millionen Menschen in der Stadt. Die vielen Studenten sorgen für ein vibrantes Nachtleben.

Vitosha

Der Vitosha ist einer der grossen Berge, welche Pernik umgeben. Der Berg gilt auch als eines der Touristenziele der Stadt Sofias und gilt als einer der besten Anlaufpunkte zum Wandern und Skifahren. Der Berg hat die Form eines gigantischen Doms und beherbergt ebenfalls einige Mineralquellen. Der höchste Punkt des Berges ist 2280 Meter hoch, wobei es zehn Spitzen gibt, an denen der Berg über 2000 Meter in die Höhe ragt.

Novi Iskar

Novi Iskar ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel und sehr gut im Rahmen eines Tagesausflugs zu erreichen. Die Stadt wird oftmals als nördlicher Stadtteil von Sofia genannt, ist aber in der Realität eine eigenständige Kleinstadt, benannt nach der Iskar Schlucht. Der schöne Ort beherbergt viee Villen wohlhabender Hauptstädlern und zeichnet sich durch eine gemütliche Stimmung aus.

Pravets

Die Stadt Pravets liegt 80 Kilometer von Pernik entfernt und zählt etwa mehr als 4000 Einwohner. Pravets ist eine gemütliche Kleinstadt in den Bergen und darüber hinaus von einem See umgeben.

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
BG
Postleitzahl :
2300
Breite :
42.60000
Länge :
23.03300
Zeitzone :
Europe/Sofia
Zeitzonenbezeichner :
UTC+2
Sommerzeit :
Y

Nachbarstädte

  • Bogdanov dol ~4 km
  • Kralev dol ~4 km
  • Chujpetlovo ~4 km
  • Ljulin ~6 km
  • Raduj ~7 km
  • Vitanovci ~7 km
  • Divotino ~8 km
  • Meshhica ~8 km
  • Batanovci ~7 km
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Mit dem Flugzeug: Der nächste Flughafen befindet sich in Sofia und ist etwa 40 Minuten mit dem Taxi entfernt. Mit dem Bus: Busse sind die beste Möglichkeit, um sich auf kurzen Strecken fortzubewegen. Mit dem Zug: Züge eignen sich sehr gut, im längere Distanzen zurück zu legen.

Transport von Pernik

Internationaler Flughafen
Sofia ~32 km