Stadt Veliko Turnovo (Veliko Turnovo)

bulgarien

Präsentation

Die Stadt Veliko Tarnovo liegt in der Provinz Veliko Tarnovo im nördlichen Bulgarien und wird oftmals auch als die „Stadt der Zaren“ bezeichnet, was in der Geschichte der Stadt begründet liegt. Die gemütliche Stadt ist wunderschön am Fluss Yantra gelegen, welcher sich seinen Weg idyllisch durch die Stadt bahnt. Bei Touristen ist die Stadt Veliko Tarnovo vor allem ob der Tatsache, das sie einst die Hauptstadt des Zweiten Bulgarischen Reiches war, bekannt. Dies spiegelt sich noch heute in einer unnacharmbaren Stadtarchitektur wieder, welcher man sich nur schwer entziehen kann und die immer wieder aufs neue die Besucher begeistert. Die Altstadt der Stadt befindet sich dabei auf den drei Hügeln Tsarevets, Trapazitsa und Sveta Gora. Vor allem der Stadtbezirk Tsarabets ist äussersts sehenswert, da sich an dieser Stelle die meisten impostanen Bauwerke befinden. Der Tourismus in der Stadt ist überwiegend auf osteuropäische Touristen und auf Touristengruppen angelegt, weshalb es durchaus exotisch ist, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Die meisten jungen Menschen in der Stadt sprechen Englisch und sind sehr hilfsbereit, weshalb man sich keine Sorgen machen muss.

Die stadt Veliko Turnovo gehört zu der region Veliko Turnovo und zu der provinz Veliko Turnovo.

Die stadt zählt Veliko Turnovo erstreckt sich über 30,379 km² und zälht 67.214 Einwohner (Volkszählung von 2011) für eine Dichte von 2.212,52 Einwohner pro km². Die durchschnittliche Höhe beträgt 220 m.
Die bürgermeister der stadt Veliko Turnovo ist Daniel Panov.
Der französische Name der stadt ist Veliko Tarnovo.
Die Website von Veliko Turnovo http://www.veliko-tarnovo.bg

Points oder Interessen

Samovodska Charshia

Die Samovodska Charshia gilt als eine der ältesten Strassen der Stadt und ist gemeinhin als die Stadt, in der es alles zu kaufen gibt, bekannt. Eine klassische Marktstrasse, welche in der Historie in dieser Region sehr üblich war. Vor allem an den Tagen Mittwoch und Freitag, denn an diesen Tagen ist stets ein offizieller Markt. An diesen Tagen herrschte stets reges Treiben und man konnte kaum einen Fuss vor den anderen setzen. Dafür konnte man aber so ziemlich alles kaufen, was man sich nur vorstellen kann. Die älteste Generation der Menschen von Veliko Tarnovo mag sich noch an diese Zeiten erinnern. Und auch an den anderen Tagen gab es immer viele Geschäfte und kleine Stände, welche ihre Waren zum Verkauf angeboten haben. In der zweiten Hälfte des Neunzehnten Jahrhunderts, als sich die Stadt westlich des Bajdarlich Platzes weiterentwickelt hat, kristallisierte sich diese kleine Strasse als Handelszentrum der Stadt hinaus und wuchs fortan stetig an. An den Markttagen kamen zusätzlich Frauen aus den angrenzenden Dörfer anzubieten. Die Abschnitte waren grob nach Produkten unterteilt. Zwischen den kleinen Gassen zwischen der Bäckerei und dem Hadji Nikolis Inn Dorf gab es beispielsweise fast ausschliesslich Milch, Butter und Käse zu erstehen. Auch Handarbeiten hatten seinen eigenen Bereich und waren ein angesagtes Gut. Das Marktwesen ist heute leider nicht mehr so geläufig, trotzdem befinden sich in diesem Abschnitt noch heute eine Vielzahl an Geschäften.

Parkanlagen

Die Stadt Veliko Tarnovo ist nicht nur wegen seiner historischen Architektur beliebt, sondern auch ob der Tatsache, das man in dieser Stadt sehr gut entspannen kann. Es geht allgemein recht gemütlich zu und der Tourismus ist auch noch weit davon entfernt, nervig zu werden. Man kann den Stadtkern ganz bequem per Fuss erkunden und zwischen den vielen Sehenswürdigkeiten gibt es immer wieder wunderschöne Parkanlage, die einen guten Ort darstellen, um sich auf einer Bank eine Pause zu gönnen und ganz obendrauf Sehenswürdigkeiten für sich sind. Denn Parkanlagen geniessen traditionell einen hohe Stellenwert in Veliko Tarnovo. Dies merkt man unter anderem daran, dass sie noch heute sehr vielfältig von der lokalen Bevölkerung genutzt werden. Bereits in den frühen Morgenstunden, oftmals ein bis zwei Stunden vor Arbeitsbeginn, trifft man hier die ersten Jogger oder Spaizergänger mit Hunden an. Während des Tages sind es oftmals Rentner oder Schüler, die sich hier ihre Freizeit vertreiben. Und am späten Nachmittagwerden die Parkanlagen wieder von den Sportfreunden genutzt und von Cliquen, um sich im Grünen zu treffen. An den Wochenenden sind die Parkanlagen ein beliebter Treffpunkt für die ganze Familie. Man kann eigentlich blindlings durch die Stadt spazieren und wird stets auf sehenswerte Parkanlagen stossen. Zu den Parks, die man sich nicht entgehen lassen sollte, gehören der Park Sveta Gora, der Park Drudzba und der Park Nikola Gabrovski.

Essen

Die Stadt Veliko Tarnovo ist bekannt für seine typisch bulgarische Küche. Dies passt natürlich wie die Faust aufs Auge, denn es könnte kaum etwas schöneres geben, als sich die Zeit während der Altstadtbesichtigung und der Erholung im Park mit einem gediegenen Restaurant-Besuch zu vertreiben. Der Shopska Salat ist eine der bekanntesten bulgarischen Spezialitäten und ein gesundes Aushängeschild der bulgarichen Küche. Der Salat besteht aus Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Pfeffer und einem bulgarischen Feta-Käse. Der Shopska Salad ist sehr preiswert und gesund es gibt ihn auch in Veliko Tarnovo an fast jeder Ecke. Ob Sie ihn als Vorspeisse im Restaurant oder als Snack für zwischendurch Essen, das ist ihnen überlassen. Wir empfehlen ganz eindeutig beides. So ziemlich jedes Restaurant und jede Bar, und von denen gibt es viele, vor allem in der Altstadt, hat den Shopska Salat auf ihrem Menü. Falls Sie den gleichen Salat mit Schinken möchten, dann müssen sie einen Ovcharska Salat bestellen. Die Variante mit Ei heisst Selska Salat. Vor allem die Restaurant-Kette Ego Bar and Grill ist zu empfehlen. Die Menüs sind auf Englisch, die bulgarischen und internationalen Speissen sehr lecker und auch preiswert, und es gibt insgesamt drei Läden dieser Kette in der Stadt. Falls sie etwas gediegener Ausgehen möchten und bei dem Verzehr von typisch bulgarischen Speissen einen wunderschönen Ausblick auf den Fluss Yantra geniessen möchten, dann sind Sie in dem Restaurant Shtastliveca in der Strasse Stefan Stambolov 80 an der richtigen Addresse.

Trinken

An dieser Stelle möchten wir Sie keinesfall zum Alkoholismus anstiften. Allerdings muss gesagt sein, dass das Trinken von alkoholischen Getränken in ganz Bulgarien im speziellen, und in Veliko Trarnovo im besonderen, einen hohen Stellenwert in den sozialen Aufeinandertreffen hat. Der Besuch einer Bar ist die mit Abstand beste Möglichkeit, um mit den freundlichen Einwohnern der Stadt ins Gespräch zu bekommen. Und dies wiederum ist die beste Gelegenheit, um wirklich in das Leben der Stadt einzutauchen und mehr von Veliko Tarnovo zu erfahren. Dies ist alles andere als Schwierig, denn an so ziemlich jeder Ecke werden sie zumindest eine kleine Bar oder ein Café finden. Das beliebteste Getränk in der Stadt ist das Zagorka Bier, welches im ganzen Land als eines der besten Biere gilt. Verglichen mit den Bierpreisen in Westeuropa ist das Zagorka darüber hinaus auch sehr preiswert, vor allem wenn Sie es im Supermarkt aus der 2 Liter PET-Flasche kaufen. Wenn Sie wirklich lokal gehen möchten, dann sollten Sie sich keinesfalls das Bier Bolyarka entgehen lassen, denn dies wird direkt einige Kilometer ausserhalb der Stadt gebraut. Britos, Ariyana, Shumensko und Kamenitza sind weitere beliebte Biermarken. Britos stammt ebenfalls aus der Stadt Veliko Tarnovo. Die Einheimischen trinken auch gerne Schnaps. An dieser Stelle sei Rakiya erwähnt. Dies ist ein typisch bulgarischer Schnaps, der dem türkischen Raki und dem griechischen Ouzo ähnelt. In den Kneipen hat der oftmals 40 Prozent und selbstgebrante Versionen, die selbst in den Kneipen zu finden sind, kommen bis auf 80 Prozent. Diese sind nur mit Vorsicht zu geniessen.

Camping

Man kann ganz ohne Zweifel einige interessante Tage in der Stadt Veliko Tarnovo verbringen. Allerdings verpasst man auch zweifellos etwas, wenn man sich nur im Stadtzentrum aufhält und die Augen vor der faszinierenden Naturlandschaft, die einem ausserhalb der Stadt erwartet, verschliesst. Die Bulgaren erkunden die Natur am liebsten während eines Camping-Aufenthalts und es ist sehr empfehlenswert, es ihnen gleichzutun. Das Campen in Bulgarien ist nicht nur sehr preiswert, sondern auch schlichtweg die authentischte Möglichkeit, das Land kennen zu lernen. An dieser Stelle sei auf die Campingplätze „Camping Veliko Turnovo“ und „Veliko Tarnovo Camping“ verwiesen. Die Campingplätze befinden sich weit genug ausserhalb, um sich bereits in der wilden Natur zu fühlen, aber auch nahgenug an der Stadt, um dieser per Fuss einen Besuch abzustatten.

Arbanassi

Arbanassi ist ein kleines Dorf in der Nähe von Veliko Tarnovo und stets ein schönes Ziel für einen Tagesausflug. Sie können Arbanassi mit dem Fahrrad besuchen und der schöne Weg führt entlang eines kleinen Klosters, das ebenfalls einen Zwischenstopp wert ist.

Gabrovo

Die Stadt Gabrovo befindet sich südwestlich von Veliko Tarnovo und liegt am Fusse des Balkangebirges. Neben den vielen historischen Stätten gibt es auch ein Humor-Museum zu besuchen.

Naturpark Bulgarka

Südlich von Gabrovo beginnt der Naturpark Bulgarka. Dort kann man neben dem Wandern vielen Weiteren Outdoor-Aktivitäten nachgehen und auch auf kleinen Campingstellen übernachten.

The Road Junky Oasis

Wenn Sie etwas ausgebrannt von einer langen Reise sind, dan sind sie in der Road Junky Oasis, welche sich etwa 40 Kilometer von Veliko Turnovo entfernt befindet, genau richtig. In diesem kleinen Dorf mitten im Wald werden interessante Workshops für Reisende angeboten.

Redakteur :

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
BG
Postleitzahl :
5000
Breite :
43.08600
Länge :
25.65600
Zeitzone :
Europe/Sofia
Zeitzonenbezeichner :
UTC+2
Sommerzeit :
Y

Nachbarstädte

  • Arbanasi ~2 km
  • Malki chiflik ~3 km
  • Prisovo ~4 km
  • Sheremetja ~4 km
  • Gorna Orjakhovica ~6 km
  • Purvomajci ~7 km
  • Pravda ~7 km
  • Debelec ~7 km
  • Samovodene ~7 km
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Mit dem Flugzeug: Der Flughafen der Stadt ist derzeit nicht geöffnet, weshalb Flugreisende zum Flughafen der Hauptstadt fliegen müssen. Mit dem Zug: Der kleine Bahnhof befindet sich im Stadtzentrum und bietet Zugverbindungen in die grossen Städte Bukarest, Rousse, Stara Zagora, Plovdid, Bourgas, Istanbul und natürlich auch Sofia. Mit dem Bus: Es gibt stündliche Busverbindungen nach Sofia und und Varna. Der Busbahnhof ist nur etwa 2 Kilometer von der Altstadt enfernt.