Stadt Paris (Ile-de-France)

frankreich

Präsentation

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs und liegt an der Seine. Die Stadt befindet sich in der Region Ile-de-France im Norden des Landes. Insgesamt erstreckt sich das Stadtgebiet auf über 100 km² und Paris hat gut 2,2 Millionen Einwohner. Im 12. Jahrhundert wurde Paris zu einer befestigten Kathedralenstadt. Paris gilt nicht nur als die Hauptstadt der Gastronomie, sondern ist auch als die Stadt der Lichter („La Ville Lumiere“) bekannt, weil Paris die erste Stadt Europas war, die Straßenlaternen mit Gas hatte. Auch die Modewelt ist hier zu Hause mit weltbekannten Modelabels, Designern und Kosmetikherstellern wie Chanel, Dior, L’Oreal, Yves Saint-Laurent, Lancome, Clarins und vielen anderen. Über die Jahrzehnte war Paris auch immer wieder Schauplatz für bekannte Filme und Sehnsuchtsziel für alle, die sich nach Liebe, Leidenschaft und dem französischen Flair sehnen. Darüber hinaus kann sich die Stadt mit vielen historischen Gebäuden, Theatern und weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Eiffelturm, dem Museum Louvre oder der Notre-Dame-Kathedrale rühmen, die Paris zu einer der beliebtesten Touristenziele auf der Welt machen.

Die stadt Paris gehört zu der region Ile-de-France und zu der abteilung Paris.

Die stadt zählt Paris erstreckt sich über 105,40 km² und zälht 2.234.105 Einwohner (Volkszählung von 2010) für eine Dichte von 21.196,44 Einwohner pro km². Die Mindesthöhe ist 28 m.
Die bürgermeister der stadt Paris ist Bertrand Delanoë (Socialist Party) Auftrag 2008–2014.
Die Einwohner werden Parisiens genannt.. Der französische Name der stadt ist Paris, der englische Name der stadt ist Paris.
Die Website von Paris http://www.paris.fr

Points oder Interessen

Der Eiffelturm

Der Eiffelturm (auf Französisch: La Tour Eiffel) wurde vom bekannten Ingenieur Gustave Eiffel errichtet und später auch der ihm benannt. Dieser 324 Meter hohe eiserne Turm steht stolz an der Champ de Maris im Herzen der Stadt. Der Eiffelturm wurde ursprünglich von den Ingenieuren Maurice Koechlin und Emile Nouguier als Herzstück der Weltausstellung im Jahr 1889 entworfen. Nach dem Bau war er 41 Jahre lang das höchste Gebäude der Welt, bis 1930 in New York das Chrysler-Gebäude errichtet wurde. Der Eiffelturm hat drei Stockwerke, die sich über Aufzüge oder Treppen erreichen lassen. Im ersten und zweiten Stock befinden sich in luftiger Höhe Weltklasse-Restaurants, die fantastische französische Küche mit dem einmaligen Ausblick auf die Stadt verbinden. In den Restaurants des Eiffelturms arbeiten einige der bekanntesten Köche der Welt. Auf der dritten Ebene, in 276 Metern Höhe, befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus Besucher einen atemberaubenden Blick auf die Stadt der Lichter haben. Der Eiffelturm zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Wahrzeichen Europas und zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern aus aller Welt an. Das Stadtbild von Paris wäre ohne den Eiffelturm heute kaum vorstellbar.

Das Museum Louvre

Das Museum Louvre (auf Französisch: Musée du Louvre) befindet sich am rechten Ufer der Seine und ist eines der beliebtesten Attraktionen von Paris. Das mehr als 60.000 m² große Museum zeigt eine bemerkenswerte Sammlung von mehr als 35.000 Kunstwerken, die von vorgeschichtlichen Zeiten bis ins 21. Jahrhundert reichen. Der Louvre ist das meistbesuchte Museum auf der ganzen Welt. Jedes Jahr schlängeln sich 9,7 Millionen Besucher durch die Gänge. Das historische Museum befindet sich im Louvre-Palast, einer königlichen Festung, die von König Philip II. im 12. Jahrhundert erbaut wurde. 1692 wurden einige Werke aus der königlichen Sammlung im Livre ausgestellt, darunter griechische und römische Skulpturen. Während der französischen Revolution am Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Louve-Palast dann zu einem öffentlichen Museum. Am 10. August 1793 öffneten sich die großen Türen zum ersten Mal für das Volk. Heute zeigt das Museum die wertvollsten Meisterwerke Frankreichs. 2008 wurde die Sammlung in acht Abteilungen unterteilt: Ägyptische Antiquitäten, Östliche Antiquitäten, Römische Antiquitäten, griechische, etruskische und islamische Kunst sowie Dekorative Kunst. Zu den absoluten Highlights zählen weltbekannte Kunstwerke wie Leonardo da Vincis „Mona Lisa“ sowie die Skultur „Venus von Milo“. Auch die riesige Glaspyramide, die als Eingang dient, bietet einen tollen Anblick. Erkunden Sie den Louvre und die Kunstgeschichte Europas.

Place de la Concorde

Place de la Concorde ist ein achteckiger und acht Hektar großer Park inmitten des Trubels der Champs-Elysee in Paris. 1763 wurde hier eine große Statue von König Lois XV errichtet, um zu feiern, dass er wieder gesund wurde. 1722 wurde dann der Place de la Concorde vom Architekten Jacques-Ange Gabriel entworfen und erbaut. Im Zuge der französischen Revolution wurde die Statue des Königs dann im Jahr 1792 abgerissen. An die gleiche Stelle kam eine neue Statue mit dem Namen „Liberté (Freiheit), einem der drei Ideale der französischen Revolution. Auch der Park wurde in „Place de la Revolution“ umbenannt. In der Mitte wurde eine Guillotine aufgebaut, mit der im Laufe der Zeit 1119 Menschen umgebracht wurden. Zu den bekannten Opfern dieser Tötungsmaschine zählten der abgesetzte König Louis XVI., Marie-Antoinette, Robespierre und viele weitere. 1836 wurde im Park auch ein 3200 Jahre alter Obelisk aus dem Thebes-Tempel hier aufgestellt. Dieser 23 Meter hohe Monolith auf pinkem Granit wog 230 Tonnen und war ein Geschenk des Vizekönigs von Ägypten an Louis-Philippe im Jahr 1831. Der Obelisk ist mit Hieroglyphen aus der Zeit der Pharaonen Ramses II. und Ramses III. geschmückt und wird auch manchmal „L'aiguille de Cléopâtre“, Kleopatras Nadel, genannt. Im 19. Jahrhundert schmückte Jacob Ignaz Hittorf jede der acht Ecken des Parks mit einer Statue, die historische französische Städte repräsentiert. Es gibt außerdem zwei große Springbrunnen, die im 19. Jahrhundert errichtet wurden. Noch heute strahlt der Park den historischen Charme der französischen Revolution aus und macht die Geschichte lebendig.

Der Pantheon

Der Pantheon („Alle Götter“) befindet sich im lateinischen Viertel in Paris. Es wurde von König Louis XV. zu Ehren der Heiligen Genevieve, der Schutzpatronin von Paris, erbaut. 1744 versprach König Lous die Ruinen der St. Genevieve-Kirche durch ein neues Bauwerk zu ersetzen, sobald er sich von seiner Krankheit erholt habe. Als er dann 1755 tatsächlich wieder gesund war, beauftragte er Abel-Francois Poisson, den Marquis de Marigny, damit, seinen Plan Wirklichkeit werden zu lassen. Die Kirche wurde von Jacques-Germain Soufflot entworfen und der Bau begann um 1757. 1790 war der Bau der St. Genevieve-Kirche dann endlich abgeschlossen. 1791 beschloss die Nationale Verfassungsgebende Versammlung die Kirche als Mausoleum zu benutzen. Der Pantheon beinhaltet eine Grabstätte, die an bemerkenswerte Franzosen wie Voltaire, Rousseau, Victor Hugo, Emile Zola, Jean Moulin, Louis Braille, Alexandre Dumas, Jean Jaures, Marie Curie, den Architekten Soufflot und viele weitere erinnern soll. Von 1906 bis 1922 stand hier auch die weltbekannte Skulptur „Der Denker“, die von Auguste Rodin geschaffen wurde. Erkunden Sie den Pantheon und lassen Sie sich von der riesigen Kuppel, der Gruft und der Statue von Voltaire beeindrucken. Am Giebel des Pantheons steht die Inschrift „AUX GRANDS HOMMES LA PATRIE RECONNAISSANTE“, auf Deutsch: „Den großen Männern, das dankbare Vaterland“.

Jardin du Luxembourg

Der Jardin du Luxembourg ist einer der bekannten Parks in Paris und befindet sich in der Nähe des lateinischen Viertels. Der mehr als 22 Hektar große Park ist einer der besten Orte zum Entspannen und Erholen in der Stadt und zieht jedes Jahr viele Besucher an. Das Gelände des Parks gehörte früher dem Herzog von Luxemburg bis Marie de‘ Medici, eine Witwe von König Heinrich IV. das Grundstück 1612 kaufte. Nach der Ermordung des Königs im Jahr 1610, verließ seine italienische Witwe den Louvre-Palast und beauftragte Salomon de Brosse mit dem Bau eines neuen Palasts mit einem typisch italienischen Garten. Im Zuge der französischen Revolution wurde der Garten im französischen Stil umgebaut. Dazu wurde auch der Grand Bassin angelegt, ein beeindruckender achteckiger Teich. Dieser Teich zählt noch heute zu den schönsten Attraktionen des Parks und Kinder können hier kleine Boote liehen. Der Teich wird von Wegen umgeben, die von wunderschönen Blumenbeeten gesäumt sind. Junge Besucher haben viel Spaß am Puppentheater, am Pony-Reiten, dem hübschen Karussell oder dem riesigen Spielplatz. Erwachsene erfreuen sich eher an den vielen Statuen und beeindruckenden Springbrunnen. Der bekannteste Springbrunnen befindet sich im Nordosten des Parks, der „Fountaine Medicis“, der bereits im 17. Jahrhundert entstand. Er zeigt Polyphemos, eine griechische Sagengestalt, die ihre Liebhaber Acis und Galatea beobachtet.

Notre Dame

Die Notre Dame liegt auf der kleinen Insel Île de la Cité im Herzen von Paris. Diese bekannte Kathedrale wurde vom Bischof Maurice de Sully erbaut. Der Bau begann im Jahr 1163 und wurde erst 1345 fertiggestellt. Das wunderschöne Bauwerk im Gotik-Stil ist imposant und groß. Die riesigen Dimensionen sollten den Status der Stadt als Hauptstadt Frankreichs widerspiegeln. Die Kathedrale ist 128 Meter lang und hat eine Reihe von 69 Meter hohen Türmen. Um 19. Jahrhundert ließ Viollet-le-luc den 90 Meter hohen Kirchturm anbauen. Besucher können auch die Galerie der Könige entdecken und die 28 Statuen judäischer Könige. Bemerkenswert sind auch die grotesken Gargoyles im Innern der Kirche.

Arc de Triomphe

Der Arc de Triomphe (Triumphbogen) wurde von Jean Chalgrin entworfen und befindet sich im Herzen des Place Charles de Gaulle. Napoleon Bonaparte ließ den Triumphbogen 1806 als Erinnerung an seine siegreichen Schlachten erbauten. 1836 war der Bau abgeschlossen. Besonders beeindruckend sind die vielen Reliefs, die den Triumphbogen schmücken und Napoleons Schlachten wie den Kampf gegen die Türken und Österreicher zeigen. Auch die Namen französischer Kommandeure wurden auf dem Arc de Triomphe angebracht. Unter dem Triumphbogen liegt das Grab eines unbekannten Soldaten, der stellvertretend für alle jene Soldaten steht, die im Ersten Weltkrieg ihr Leben ließen. An der Spitze befindet sich eine Aussichtsplattform, von der man aus einen fantastischen Blick auf die Stadt hat.

Die Katakomben von Paris

Die Katakomben von Paris sind ein riesiger unterirdischer Friedhof, der sich im südlichen Teil des Place Denfert-Rouchera befindet. Die Katakomben wurden im 18. Jahrhundert zum ersten Mal geöffnet und beinhalten die sterblichen Überreste von ungefähr 6 Millionen Menschen. Nachdem die Katakomben im 19. Jahrhundert für die Öffentlichkeit geöffnet wurden, wurde die unterirdische Grabstätte schnell zu einer echten Touristenattraktion. Der offizielle Name lautet l'Ossuaire Municipal. Der Graf von Artois (und spätere König Charles X.) war der erste Adelige, der die Katakomben 1787 besuchte. Die Kirche sprach sich gegen die Zurschaustellung menschlicher Überreste aus, sodass die Katakomben 1833 wieder verschlossen wurden. 1850 änderte sich die öffentliche Meinung und so zählen die Katakomben heute zu einem einzigartigen Museum mit morbidem Charme.

Les Invalides

Les Invalides, auch bekannt als L'Hôtel national des Invalides (Nationales Heim für Invaliden) wurde von den Architekten Leberal Bruant und Jules Hardoin Mansart von 1671 bis 1678 als Altersheim für Kriegsveteranen erbaut. Heute befinden sich in dem Gebäude Monumente und verschiedene Museen wie das Musee de I'Armee, das Musee des Plans-Reliefs, oder das Musee d'Histoire Contemporaine, die sich alle Frankreichs militärischer Geschichte widmen. Hier befinden sich auch die sterblichen Überreste von Napoleon Bonaparte und vielen weiteren französischen Kriegshelden. Man kann auch die Grabstätte von Marshal Vauban besuchen sowie eine Statue von Napoleon besichtigen.

Redakteur :

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
FR
Postleitzahl :
75001
Breite :
48.86023
Länge :
2.34107
Zeitzone :
Europe/Paris
Zeitzonenbezeichner :
UTC+1
Sommerzeit :
Y

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Reist man mit dem Flugzeug an, kann man direkt zum Flughafen Charles de Gaulle fliegen. Der Hauptflughafen der Stadt liegt 23 km nordöstlich der Stadt. Von dort aus kann man mit Bussen, Taxen oder sogar einer Limousine in die Stadt fahren. Der Flughafen ist auch an das Netz des französischen Schnellzugs TGV angebunden. Ein weiterer Flughafen von Paris ist der Orly-Flughafen, der gut 14 km südlicher der Stadt liegt. Dort starten und landen vor allem nationale Verbindungen und Charterflüge. Der Orly-Flughafen belohnt seine Passagiere außerdem mit einer bemerkenswerten Kunstsammlung sowie einer Aussichtsplattform, die atemberaubende Blicke auf die Stadt ermöglicht. Auch von diesem Flughafen kommt man mit Bus und Bahn rasch in die Innenstadt. Nähere Informationen zu den Flughäfen unter: www.aeroportsdeparis.fr. Aus Europa kann man auch bequem mit dem Zug anreisen. Aus Frankfurt, Köln, London und vielen weiteren Städten gibt es Schnellzüge nach Paris. Innerhalb der Stadt kommt man sehr gut mit dem öffentlichen Nahverkehr voran. Die Pariser Metro und das ausgedehnte Busnetz bringen einen schnell und einfach in fast alle Ecken der Stadt. Viele Sehenswürdigkeiten liegen aber auch so nah beieinander, dass man sie bequem zu Fuß erreichen kann. So erlebt man den Charme der Stadt hautnah.

Transport von Paris

Internationale Flughäfen
Orly ~15 km
Le Bourget ~14 km
Charles De Gaulle ~23 km
Anderen Verkehrsmitteln
La Defense Heliport ~1 km
Gare du Nord ~3 km
Gare Montparnasse ~3 km
Velizy ~14 km

Hotels in Paris (Ile-de-France)

Buchen Sie Ihr Zimmer

1 Bedroom Apartment Froidevaux - 4 adults

Rue Froidevaux
75014 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1 Bedroom Pompidou (144)

rue Rambuteau
75003 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1 Bedroom Tuileries (113)

Place du Marché Saint Honoré
75001 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1 separated bedroom Montmartre

Rue Pierre Fontaine
75009 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

121 Paris Hotel

121 avenue de Clichy
75017 - Paris

Preis: 66 EUR-115 EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

17 rue de tournon

Escalier A . 3eme étage 17 Rue de Tournon
75006 - Paris

Preis: 150 EUR-150 EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1949GU/Studio Confortable et Bien Situé

146 Rue du Théâtre
75015 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1er Etage Marais

38, Rue Sainte Croix de la Bretonnerie
75004 - Paris

Preis: 185 EUR-260 EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1er Etage Opéra

21 rue Joubert, 1er étage
75009 - Paris

Preis: 153 EUR-246 EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1er Etage SoPi

34 Rue Jean-Baptiste Pigalle,
75009 - Paris

Preis: 151 EUR-249 EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

1K Hotel

13 Boulevard Du Temple
75003 - Paris

Preis: 115.6 EUR-2048 EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

2 bedroom apartment in 9th arrondissement

7 Rue Frochot
75009 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

2 Bedroom Apartment Louvre Museum

rue du Pont Neuf
75001 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

2 Bedroom Apartment-Luxembourg Garden

22 Rue Saint Sulpice 1er étage
75006 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

2 bedrooms in the real city center

12 Rue Boutarel
75004 - Paris

Preis: EUR- EUR

Buchen Sie Ihr Zimmer

2 Pièces avec Balcon Plein Sud

10 Rue Marcadet
75018 - Paris

Preis: 84 EUR-105 EUR

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Paris

Studio meublé à paris prés de montmartre

75018 - Paris

Nous sommes des particuliers et nous louons à la nuit, à la semaine ou au mois un charmant petit studio confortablement meublé et équipé, dans une belle résidence de standing gardée et ...

Preis der Woche: 350 Euro

Finden Sie das Angebot

Appartement insolite et design à paris

75018 - Paris

Unique à paris ! vous recherchez un gite original et un accueil d’exception ? bertrand vous propose son appartement pour un séjour atypique dans le quartier des puces. vous logerez dans un deux ...

Preis der Woche: 560 Euro

Finden Sie das Angebot

Paris etoile

75010 - Paris

A deux pas du métro charles de galles étoile, à 1min la plus belle avenue du monde, les champs elysées, un superbe studio lumineux, romantique, plein de charme, avec balcon, tout confort, calme, ...

Preis der Woche: 600 Euro

Finden Sie das Angebot

Chambre d'hôtes paris marais

75004 - Paris

Situés en plein coeur de paris; à deux pas du centre georges pompidou et du marais. il nous fera plaisir de vous accueillir dans ce quartier historique et animé. de la maison, découvrez ...

Preis der Woche: 700 Euro

Finden Sie das Angebot