Stadt Borgarnes (Vesturland)

island

Präsentation

Granada ist die Hauptstadt im spanischen Andalusien und sicherlich einer der für Touristen interessantesten Städte in ganz Spanien. Granad ist sehr reich and Geschichte und Kultur und dies wird bei einem Spaziergang durch die Stadt an allen Ecken deutlich sichtbar. Besucher kommen oftmals aus dem Staunen nicht mehr heraus, während sie durch die Innenstadt stolzieren und die einprägsamen Eindrücke in sich aufsaugen. Die Krönung des ganzen wird durch das Alhambra gebildet. Dies ist sicherlich eines der schönsten und historisch bedeutsamsten Bauwerke in ganz Europa. Dieses Bauwerk würde einen Besuch der Stadt ganz alleine rechtfertigen, was aber nicht nötig ist, da es noch eine Vielzahl weiterer erstklassiger Sehenswürdigkeiten gibt, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Dies macht Granada zu einer der wenigen Städte, in der man mit einem Tag zum Erkunden der Bauwerke der Stadt nicht ansatzweise weit kommt. Auch das Nachtleben, angetrieben von den vielen jungen Studenten, gehört zu den besten des Landes. Planen Sie daher reichlich Zeit ein, es empfiehlt sich mindestens vier Tage. Und wenn dann immer noch Zeit ist, dann sind auch die Sierra Nevada, oder die beiden anderen schönen Städte Cordoba und Sevilla, dirket um die Ecke.

Die stadt Borgarnes gehört zu der region Vesturland.

Die stadt zählt Borgarnes 1.763 Einwohner (Volkszählung von 2011) hat.
Der französische Name der stadt ist Borgarnes, der englische Name der stadt ist Borgarnes.

Points oder Interessen

Kathedrale von Granada

Die Kathedrale von Granada, welcher unter dem spanischen Namen “La Catedral de Granada” bekannt ist, hat den Stellenwert eines Wahrzeichens für die Stadt. Dies ist beim Anblick des imposanten Bauwerks leicht verständlich. Man erreicht diese spektakuläre Bauwerk über die Gran Via, welche sich nördlich des Plaza Isavel la Catolica befindet. Lauffaule Menschen können mit einen der vielen Busse zum Bus Stop Gran Via 1 fahren. In den Monaten März bis August ist die Kathedrale von Montag bis Samstag von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr und von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Sonntags und an Feiertagen von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr. In der Zeit von September bis Februar sind die Türen der Kathedrale von Montag bis Samstag 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Besucher geöffnet. An Sonntagen und Feiertagen von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Das imposante Bauwerk stamm aus dem 16. Jahrhundert und ist noch heute die zweitgrösste Kathedrale im ganzen Land. Besonder bekannt und geschätzt ist die Kathedrale für seine wertvolle Innenreichtung im Stile der Renaissance. Die Kathedrale wurde nach der Wiedereroberung der Stadt Granada gebaut und hat die alte Moschee an diesem Ort ersetzt. Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro und ist jeden Cent wert.

Capilla Real

Der Name Capilla Real lässt sich wohl am ehesten als „Königliche Kapelle“ übersetzen. Diese schöne Bauwerk lässt sich über die kleine Gasse Calle Oficios erreichen, welche südlich der Kathedrale beginnt und direkt zur Capilla Real führt. In den Wintermonaten ist die Capilla Real Montags bis Samstags von 11:00 Uhr bis 13:30 und von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet. An Wochenenden und an Feiertagen bleibt sie geschlossen und kann nur von aussen bestaunt werden. In den Frühlings- und Sommermonaten kann man dieses schöne Bauwerk Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr und von 16:00 bis 20:00 Uhr besichtigen. Sonntags und an Feiertagen ist die Capilla Real von 11:00 Uhr bis 13:30 und von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet. Dieser Bau wurde ebenfalls nach der erfolgreichen Wiedereroberung der Stadt im 16. Jahrhundert erbaut. In dieser Kapelle befinden sich die Gräber von König Ferdinand dem Zweiten und Königin Isabella die Erste. Die beiden berühmten katholischen Monarchen waren für die Wiedereroberung der Stadt verantwortlich.

Corral del Carbon

Um das hübsche Corral del Carbon zu besichtigen, folgt man dem Verlauf der Calle Reyes Catolicos und nimmt dann die kleine Gasse Puente del Carbon bis zum Ende. Man kann das hübsche Bauwerk theoretisch zu jeder Zeit bestaunen, allerdings ist der Innenhof nur Montag bis Freitag von 8:00 Uhr is 18:00 Uhr und Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 14:00 geöffnet. Das Corral del Carbon ist einer der wenigen Bauwerke im Marischen Baustil, die es noch heute in der Stadt gibt. Dieser Fakt macht das Corral del Carbon zu einem der ältesten, unter Umständen gar dem ältesten Bauwerk, der Stadt.  Das Corral del Carbon wurde usrprünglich als Karavanserai, sprich einem Ort, an dem sich Händler ausruhen und ihre Waren lagern konnten, genutzt.Damals gab es sehr viele dieser Gebäude in der Region, das Rad der Zeit haben allerdings leider die wenigsten überstanden. Später wurde es zu einem Theater umfunktionert und heute finden ab und zu Musik-Veranstaltung an dieser Stelle statt. Ausserhalb der Veranstaltungen ist der Eintritt kostenlos.

Plaza Nueva

Der Plaza Nueva befindet sich an der Call Reyes Catolicos und ist nur einen Block von dem anderen bedeutenden Platz, dem Plaza Isabel la Catolica entfernt. Die beiden Busse mit den Nummerb 31 und 32 halten beide direkt am Plaza Nueva. Alternativ kann man auch von dem Bushalt Gran Via laufen. Der Plaza Nueva galt lange Zeit als Zentrum der Stadt und war ein bedeutender Ort des öffentlichen Lebens der Stadt. Kein Wunder, denn so gilt der Plaza Nueva, anders als der Name, der übersetzt „neuer Platz bedeutet“, als der älteste öffentliche Platz der Stadt. Die Lage des Platzes ist ausgezeichnet. So liegt er direkt unterhalb der Alhambra und zeitgleich am Fusse des Albayzin. Heute verbindet er daher diese beiden Attraktionen  mit den neueren Sehenswürdigkeiten im Westen der Stadt. Es empfiehlt sich, auf einen Kaffee in einen der ruhigen Cafés am Plaza Nueava niederzulassen und einfach für eine Weile das Treiben in der Stadt zu beobachten.

Alhambra

Die Alhmabra ist ohne Zweifel die wichtiste Sehenswürdigkeit der Stadt und ein Muss für jeden Besucher. Besucher können die Alhambra in den Monaten März bis Oktober jedne Tag von 8:30 Uhr bis 22 Uhr besuchen. Freitags und Samstags sogar bis 23:30 Uhr. In den Monaten Oktober bis März ist die Alhambra täglich von 8:30 Uhr bis 18 Uhr und Freitag und Samstas zusätzlich von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet. Dabei ist zu beachten, dass die Ticketschalter eine Stunde vor der offiziellen Schliessung bereits schliessen. Das Kombinationsticket kostet 14.30 Euro und gilt ebenfalls für den Palacio Nararies, Alcazaba und Generalife. Des Weiteren ist es unbedingt zu empfehlen im Vorfeld des Besuches eine Reservierung zu tätigen, weil die Besucheranzahl im Palacio Nazaries beschränkt ist und stets ein grosser Andrang herrscht. Der Eintritt erfolgt in der Regel in Dreier-Splits, wobei man, sobald man einmal im Inneren ist, solange bleiben kann, wie man möchte.

Cordoba

Die Stadt Cordoba liegt nur ein paar Autostunden von Granada entfernt und gilt als ähnlich schön. Vor allem falls sie von dem Besuch der Alhambra auf den Geschmack gekommen sind und das Verlangen nach mehr Bauwerken aus der muslimischen Epoche haben, dann sind Sie in Cordoba an der richtigen Adresse. An dieser Stelle ist vor allem die Mezquita von Cordoba zu nennen, aber auch ein Spaziergang durch das jüdische Viertel oder zur Medina Azhara gilt als sehr empfehlenswert.

Sierra Nevada

Südlich von Granada ragen die Berge der Sierra Nevada in die Höhe. Die Sierra Nevada ist Europas südlichstes Skigebiet. Bereits 30 Kilometer ausserhalb des Ortes erwarten den Besuchern erstklassige Skigebiete. In den Sommermonaten eignet sich diese Region perfekt zu schönen Wandertouren oder aufregenden Mountain Bike Fahrten.

Costa del Sol

Die Costa del Sol befindet sich hinter der Sierra Nevada und könnte unterschiedlicher kaum sein. Da dieser Küste reiht sich Strandort and Strandort und es ist für jeden Sonnenbeter genau das richtige dabei. Ganz gleich, ob ihnen nach Partyspass am Strand oder einem relaxten Badeurlaub zumute ist. Die nächsten Badeorte von Granada sind Salobrena, Almunecar und Nerja, welche allesamt mit super schönen Sandstränden auf seine Besucher warten.

Sevilla

Sevilla ist eine weitere schöne Stadt, die in Form eines langen und etwa anstrengenden Tagesausflugs besucht warden kann. Sevilla ist bekannt für seine Kathedrale und den Alcazar.

Redakteur :

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
IS
Postleitzahl :
310
Breite :
64.53775
Länge :
-21.92134
Zeitzone :
Atlantic/Reykjavik
Zeitzonenbezeichner :
UTC
Sommerzeit :
N
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Mit dem Flugzeug: Der kleine Flughafen von Granada befindet sich etwa 12 Kilometer vom Zentrum entfent. Die Flugverbindungen sind allerdings relativ überschau und vor allem für die Anreise mit günstigen Airlines ist man deutlich besser daran beraten, ins nahegelegene Malaga zu fliegen Mit dem Bus: Es gibt regemässige Busverbindungen nach Sevilla, Malaga, Madrid, Cordoba und Algeciras. Malaga gilt als Umstiegsort für Fahrten zu weiteren Zielen. Mit dem Zug: Es gibt drei tägliche Zugverbindungen zwischen Granada und Algeciras. Die Fahrtstrecke gilt als wunderschön. Des Weiteren liegt Granada auf der Zugstrecke zwischen Almeria und Sevilla, welche über vier tägliche Verbindungen verfügt. Ausserdem gibt es zwei tägliche Zuverbindungen nach Madrid, die stets über Cordoba führen. Nach Barcelona fahren jweils zwei Züge pro Fahrt. Die Fahren entlang von Linares und Valencia. Nach Malaga gibt es leider keinen Direktzug.

Transport von Borgarnes

Anderen Verkehrsmitteln
Reykjavik ~45 km