Stadt Aktyubinsk (Aktobe)

kasachstan

Präsentation

Bis 1999 Aqtöbe genannt, hat die Stadt Aqtöbe heute ihren russischen Namen durch einen kasachischen ersetzt. Aqtöbe wurde im 19. Jahrhundert gegründet und hat rund 370.000 Einwohner. Die Stadt war ursprünglich eine russische Militär-Festung am Zusammenfluss der Flüsse Ilek und Kargala an einer wichtigen Karawanenstraße in Kasachstans zentralem Hochland. Die Bevölkerung der Stadt explodierte förmlich im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert und eine Unzahl neuer Gebäude entstanden, von Kirchen, Moscheen und Schulen bis hin zu  Kinos. Heute ist Aqtöbe eine blühende Stadt mit wachsenden kulturellen und wirtschaftlichen Chancen, hervorragenden Verkehrsanbindungen und Wohlstand durch eine neue Infrastruktur. Die meist gesprochenen Sprachen sind Kasachisch und Russisch, die Zeitzone ist UTC + 5 und das Klima reicht von Höchsttemperaturen von 30°C im Sommer bis zu -20°C im Winter. Die Währung ist der Tenge.

Die stadt Aktyubinsk gehört zu der provinz Aktobe und zu der distrikt Aktobe region.

Die stadt zählt Aktyubinsk erstreckt sich über 400 km² und zälht 367.220 Einwohner (Volkszählung von 2013) für eine Dichte von 918,05 Einwohner pro km². Die durchschnittliche Höhe beträgt 219 m.
Die Bürgermeister der stadt Aktyubinsk ist Arkhimed Mukhambetov.
Der französische Name der stadt ist Aktioubé.
Die stadt Aktyubinsk wurde 1869 gegründet. Die Website von Aktyubinsk http://www.akimataktobe.kz

Points oder Interessen

Das Aqtöbe-Regionalmuseum

1929 durch eine Gruppe von lokalen Wissenschaftlern gegründet, beschäftigte dieses interessante ethnographische und historische Museum am Anfang nur einen einzigen Kurator. Es war in einer Vielzahl von Gebäuden untergebracht, bevor es 1965 an den derzeitigen Ort umzog, ein altes Krankenhaus mit klassischen Säulen und hellblauen Wänden, wo es 1967 wiedereröffnet wurde. Heute hat das Museum 1555 m² Ausstellungsfläche auf acht Hallen verteilt und zeigt rund 90.000 Einzelstücke; es gibt vieles, was Ihr Interesse zu fesseln vermag. Von traditionellen geschnitzten Holztieren und knöchernen Löffeln mit bunten Dekorationen bis zu Sarmat-Messern und anderen Waffen aus dem sechsten Jahrhundert vor Christus wird die Geschichte durch sorgfältige Darstellungen dieser Kostbarkeiten zum Leben erweckt. Es gibt auch viele fantastische Fossilien, darunter einige Überreste des Indricotheriums, eines riesigen Säugers, dessen Knochen erstmals im Jahr 1912 in der nahe gelegenen Region Irgiz entdeckt wurden. Die Kosmos-Halle ist ebenfalls faszinierend, da viele russische Kosmonauten aus dieser Region kamen, und es gibt brillante Rekonstruktionen von zwei sowjetischen Raumschiffen. Anschrift: 14 Altynsarin Straße. Eintritt: 50T. Öffnungszeiten: 9:00 - 13:00 und 14:00 - 18:00

Die strahlende St. Nikolaus-Kathedrale

Die St. Nikolaus-Kathedrale in der Mametova-Straße ist ein großartiger Ort, um die Erkundung des religiösen Aqtöbe zu beginnen, denn die hoch aufragenden Türme, glitzernden goldenen Kuppeln und Minarette machen sie zu einem Blickfang. Die Minarette sind von russisch-orthodoxen Kreuzen gekrönt, deren schräge Fußbretter bei Kreuzigungen auf die Schuld oder Unschuld der Diebe hinwiesen. Im Schnee sieht das Gebäude wie ein Märchenschloss aus, und eine Besichtigung des Inneren ist sehr lohnend, um die Vielzahl orthodoxer Ikonen zu sehen. Trotz ihrer zeitlosen Erscheinung wurde die Kathedrale tatsächlich erst im Jahr 2008 gebaut und mit großem Festakt unter Anwesenheit der Präsidenten von Russland und Kasachstan eröffnet. Die Kathedrale ist deshalb einzigartig, weil sie die einzige in der orthodoxen Welt ist, die dem kasachischen St. Nikolaus gewidmet ist, und ein Schrein zu seinen Ehren kann im Innern bestaunt werden. Die neun eisernen Glocken wurden alle in Woronesch gegossen; die größte hat ein Gewicht von 1260 kg und der höchste Turm ist 45 Meter hoch. Heute ist das Gebäude bekannt für seine "Jugendmannschaft", einen Verein, der die christliche Lehre mit Fitness verbindet. Anschrift: 6 Mametova-Straße. Telefon: (8) 7132 775245. Bitte denken Sie daran, dass Sie Arme und Beine bedeckt haben müssen, wenn Sie eine orthodoxe Kirche betreten.

Die Nur-Gasyr Moschee – die Herrlichkeit des Islam

Als Gegenstück zu ihrem Nachbarn, der St. Nikolaus-Kathedrale, wurde 2009 die Nur-Gasyr-Moschee erbaut. Sie ist ein großartiges Gebäude mit vier schlanken weißen Türmen um die goldene Hauptkuppel herum. Ein genauerer Blick wird Ihnen weitere Details zeigen, wie die wunderschönen Muster auf den Tafeln der Hauptkuppel, die winzigen Halbmonde des Islam auf der Spitze jedes Turms, die glühenden Jurte-förmigen Laternen am Eingang, und den strahlend beleuchteten, sternförmigen Brunnen. All diese Details wirken zusammen, um die Moschee bei Tag und bei Nacht zu einem inspirierenden Anblick zu machen. Der Islam ist mit rund 70 % die am weitesten verbreitete Religion in Kasachstan und die meisten ethnischen Kasachen gehören der sunnitischen Schule an. Diese Religion kam im achten Jahrhundert auf, als die Araber nach Zentralasien kamen, und breitete sich nach und nach unter den samanidischen Herrschern nach Norden aus. Trotz der sowjetischen Bemühungen im 20. Jahrhundert, den praktizierenden Muslimen die kommunistischen Ideologien aufzuzwingen, blühte der Islam weiter, und den Nachkommen der ursprünglichen arabischen Missionare aus dem 18. Jahrhundert wird besondere Achtung gewährt und sie genießen hohes Ansehen im kasachischen kulturellen Leben. Anschrift: Abulkhair khan dangili 46. Telefon: (8) 3172 563027.

Der Aqtöbe-Stausee und das Eset Batyr Mausoleum

Wenn Sie die Stadt auf der Kandyagash-Straße verlassen, erreichen Sie zwei Lieblingsziele der örtlichen Bevölkerung, den Aqtöbe-Stausee und das Eset-Batyr-Mausoleum. Der erste Stopp ist der Stausee, ca. 10 km außerhalb der Stadt am Fluss Ilek. Einheimische nennen ihn das Aktyubinsk-Meer und kommen im Sommer in Scharen zum Schwimmen und Sonnenbaden an die Sayahat Strand-Anlage, wo es Snacks, Getränke und Sonnenschirme gibt. Wenn Sie Ihre Bräune aufgestockt und ein feines Essen genossen haben, fahren Sie noch 17 km bis zum Dorf Bestamak, bekannt als Grablege des kasachischen Militär-Führers Eset Batyr, der die Kasachen in die Schlacht gegen die Königreiche Chiwa und Kokand führte und der nationalen Befreiungsbewegung vorstand. Das Mausoleum selbst ist ein kleines rosa Gebäude am Ende des Dorfes, wo Eset Batyr, in Stein gemeißelt vom Türsturz herab blickt. Das Gebäude wurde in Jahr 1992 errichtet und wird von den steinernen Köpfen von Kriegern flankiert, die über die letzte Ruhestätte des großen Helden  wachen. Öffnungszeiten Sayahat Strand-Anlage: 10:00 – 22:00 (nur im Sommer). Eintrittspreise: Erwachsene 300T/Kinder 100 T.

Das Aliya-Museum – in Erinnerung an eine kasachische Heldin

Das Aliya-Museum ist dem tapferen Leben und frühen Heldentod der Scharfschützin Aliya Moldagulova gewidmet; es befindet sich in einer Straße, die auch ihren Namen trägt. Moldagulova ist berühmt für ihre Rolle im Zweiten Weltkrieg und wurde dadurch zur nationalen Identifikations-Figur. Sie war ein Waisenkind und wurde von ihrem Onkel erzogen, bis dieser zum Militärdienst eingezogen wurde und sie in ein Waisenhaus kam. Mit einem patriotischen Geist und großem Ehrgeiz meldete sie sich im Jahr 1943 zur weiblichen Scharfschützen-Schule an, als sie gerade einmal 18 Jahre alt war. Innerhalb eines Jahres übernahm sie den Befehl über ihre Einheit, als ihr Kommandeur im Einsatz vermisst wurde, und führte die Truppen mutig in den Kampf gegen die Deutschen. Wie durch ein Wunder überlebte sie die  Explosion eine Landmine, bevor sie durch eine Schusswunde starb. Sie wurde mit dem Abzeichen "Held der Sowjetunion" und dem Lenin-Orden ausgezeichnet. Daten und Fakten über ihr Leben können Sie im Museum finden. Frisch verheiratete Paare legen am Fuß ihrer Statue Blumen ab, in der Hoffnung, dass etwas von ihrer Tapferkeit auf ihre zukünftigen Kinder übergeht. Anschrift: 47 Aliya Moldagulova Av. Öffnungszeiten: 10.00 bis 13.00 Uhr & 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Di - So (geschlossen am letzten Tag des Monats). Eintritt: T25.  

Der Weltraumbahnhof Baikonur

Der Weltraumbahnhof Baikonur in der gleichnamigen Stadt befindet sich in der trockenen und staubigen Wüstensteppe von Kasachstan. Hier stand die weltweit erste und größte betriebsfähige Startrampe. Von Baikonur aus unternahm Juri Gagarin den ersten bemannten Orbitalflug. Russland hat das gesamte Gebiet um Baikonur – eine Fläche von etwa 6000 km² – angemietet, so dass Sie direkt aus Moskau ohne Visum einfliegen können. Es gibt vor Ort ein kleines Museum. Der Weltraumbahnhof liegt rund 800 km südöstlich von Aqtöbe.  

Almaty – die ehemalige Hauptstadt von Kasachstan

In der wunderschönen Umgebung der Berge des südlichen Kasachstan liegt Almaty, das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes, und das schon seit prähistorischen Zeiten. Almaty bietet eine Fülle von Attraktionen für Besucher, vom Ersteigen des Almaty-Turms über einen Besuch im Zoo und der Besichtigung der Christi-Himmelfahrt-Kathedrale bis zum Eintauchen in die kasachische Geschichte im zentralen Staats-Museum von Kasachstan. Almaty ist eine lebendige und freundliche Stadt.

Astana – die ultra-moderne Hauptstadt

Im gleichen Maß modern und blühend, wie Almaty historisch ist, bietet sich auch Astana als fantastisches Reiseziel für Besucher an. Im Jahr 1998 zur Hauptstadt erklärt, gibt es in Astana eine Fülle von innovativer moderner Architektur, wie den Palast des Friedens und der Versöhnung, eine Glaspyramide, die als Raum gestaltet wurde, in dem sich alle Religionen und Ethnien zu Hause fühlen können. Es gibt außerdem das riesige transparente Zelt des Khan Shatyr Entertainment Centre und den fantastischen baumförmigen Bayterek-Aussichtsturm.  

Das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi – ein Unesco-Weltkulturerbe

In der Stadt Turkestan im südlichen Kasachstan befindet sich das unvollendete Mausoleum des Khoja Ahmed Yasawi. Es wurde im Jahr 1389 von König Timur in Auftrag gegeben und ist besser bekannt unter dem Namen Tamerlan. Es ersetzte ein kleineres Mausoleum zum Gedenken an den berühmten Dichter und Sufi-Mystiker Khoja Ahmed Yasawi. Das derzeitige Bauwerk, eines der am besten erhaltenen aus dieser Periode, wurde durch seine innovativen räumlichen Anordnungen, Gewölbe und Kuppel-Konstruktionen sowie die atemberaubenden Kacheln zu einem Symbol für die nationale Identität.

Redakteur :

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
KZ
Postleitzahl :
030000
Breite :
0
Länge :
0
Zeitzone :
Asia/Aqtobe
Zeitzonenbezeichner :
UTC+5
Sommerzeit :
N

Nachbarstädte

  • Akkolsky Leskhoz ~0 km
  • Gusarka ~0 km
  • Ivanovskoe ~0 km
  • Iskra ~0 km
  • Krasny Bor ~0 km
  • Minskoe ~0 km
  • Naumovka ~0 km
  • Novorybinka ~0 km
  • Priozernoe ~0 km
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Die Bürger vieler asiatischer Ländern, darunter Moldawien, Ukraine, Weißrussland und Serbien, benötigen kein Visum, um nach Kasachstan einzureisen, aber viele andere Nationalitäten müssen ein Touristenvisum entweder mit Einzel-Eintrag (30 Tage) oder Doppel-Eintrag (60 Tage) beantragen, bevor sie in das Land einreisen. Aqtöbe hat einen eigenen internationalen Flughafen nur eine Meile südwestlich der Stadt, der das Tor zum Westen Kasachstans darstellt, aber Auslandsflüge sind auf Zielorte in Russland, die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emiraten beschränkt (was die Bedeutung der Stadt für die Ölindustrie demonstriert). Die meisten Besucher müssen über die alte Hauptstadt Almaty einreisen, von wo es tägliche Flugverbindungen nach Aqtöbe (vier Stunden Flugzeit) gibt, oder nach Astana, das eine kleinere Auswahl an Verbindungen hat,  aber zweimal täglich Anschlussflüge von weniger als zwei Stunden Dauer bietet. Ein echtes Erlebnis ist die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn, die alle zwei Tage von Moskau aus über die Weiten Asiens tuckert, und sowohl in Almaty als auch in Astana Zwischenstopps einlegt. Es gibt sogar einen neuen Hochgeschwindigkeits-Zug von Almaty, aber erwarten Sie davon nicht zu viel. In dieser weiten Landschaft dauert die Reise immer noch 17 Stunden! Wenn Sie kein Russisch sprechen, können Busfahrten verwirrend sein, aber Taxis und Marshrutka-Lieferwagen reichlich vorhanden billig und sind.