Stadt Steffisburg (Berne)

schweiz

Präsentation

Es handelt sich bei Steffisburg um eine politische Gemeinde, die zum Verwaltungskreiz Thun und in dem Kanton Bern liegt. Die Verwaltungsregion ist das Oberland. Der Name der Stadt hat eine historische Bedeutung. So leitet er sich aus dem Heiligennamen Stephan und dem Gattungswort Burg, das aus dem althochdeutschen stammt, ab. Noch heute bezeichnet sie Steffisburg selber als Dorf, und das obwohl die Einwohnerzahlen in den letzten Jahrzehnten deutlich angestiegen sind. Heute leben 15.400 Menschen in der Stadt, was wirklich schwer zu glauben ist. Denn wenn man so durch die Gassen dieser historischen Gemeinde schlendert, dann fällt einem vor allem die Ruhe und Gelassenheit auf. Steffisburg wird von der voralpinen Hügellandschaft an der Zulg umgeben, was der Stadt das typische Schweizer Ambiente verleiht. Das Zentrum selber liegt auf einer Höhe von 585 Metern über dem Meeresspiegel.

Die stadt Steffisburg gehört zu der kanton Berne, zu der distrikt Thoune und zu der bezirk Steffisburg.

Die stadt zählt Steffisburg umfasst 13,5 km². Die maximale Höhe ist 585 m, die durchschnittliche Höhe beträgt 585 m.
Die Amtssprache der stadt ist German. Der französische Name der stadt ist Steffisburg, der englische Name der stadt ist Steffisburg, der spanische Name ist Steffisburg.
Die Website von Steffisburg http://www.steffisburg.ch

Points oder Interessen

Geschichte

Wer die Stadt Steffisburg besucht, der sollte sich unbedingt mit der Stadtgeschichte auseinander setzen. Denn die Geschichte ist noch heute allgegenwärtig und der historische Hauch, der in jeder Ecke der Stadt zu spüren ist, macht ganz ohne Zweifel einen große Teil der Faszination Steffisburg aus. Die Urgeschichte der Stadt ist leider unbekannt, allerdings weissen vereinzelte Bodenfunde auf eine frühe Besiedlung hin. Die erste große Ära der Stadt, über die man heute bescheid weißt, dass ist die Gallisch-römische Zeit. In dem Fluss Zalg, der durch die Stadt fliesst, wurde Funde helvetischen Ursprungs sichergestellt. Außerdem wurden beim Bau einer lokalen Molkerei im benachbarten Schwäbis die Reste eines ehemaligen römischen Gutshofes sichergestellt. Andere Funde zeugen von einer Besiedlung während der Völkerwanderungszeit. Während des Frühmittelalters lebten alemannische Siedler in den heutigen Dörfer Ortbühl, Tüchtiwil, Hardegg, Hatlisberg und Siglisberg. Im Jahr 1133 erschien der Name „Stevansburc“ erstmalig in einer Urkunge. Es ist bekannt, dass die Stadt bis zum Jahr 1218 von Berchtold V. Von Zähringen verwaltet wurde. Dies ist der Grüner der Stadt Bern.

Brätlistelle Zulgboden

Viele der Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt befinden sich am Stadtrand, und zwar inmitten dieser fabelhalften Naturlandschaft, welche die Stadt Seffisburg umgibt. So auch die Brätlistelle Zulgboden. Die Brätlistelle Zulgboden ist der ideale Zufluchtsort, um einen schönen Abend im Grünen zu verbringen. Es handelt sich dabei um eine schöne Feuerstelle, an der man ideal im Kreise der gesamten Familie, oder mit allen Freunden, einen wunderschönen Tag verbringen kann. Die Feuerstelle wurde bereits im Jahr 1998 von der Einwohnergemeinde Steffisburg gebaut. Als Ort wurde das Land der Burgergemeine in Zulgboden auserkoren. In der Mitte befindet sich diese sehr modere Feuerstelle, an der man für viele Personen gleichzeitig Essen zubereiten kann. Umgeben ist die Brätlistelle Zulgboden von bequemen Sitzgelegenheiten und ausreichend großen Tischen. Des Weiteren gibt es eine WC-Anlage und ausreichend Mülleimer, um den Ort sauber zu halten. Die Zufahrt ist allerdings für motorisierte  Fahrzeuge verboten, weshalb man einen kleinen Spaziergang einplanen muss. Dies gehört aber zum Erlebnis „Brätlistelle Zulgboden“ dazu. Für den Rückweg sollten sie 1-2 Taschenlampen einpacken.

Badi Steffisburg

Die Badi Steffisburg befindet sich im Gummweg 50, nur unweit vom Statdzentrum entfernt, und ist einer der beliebtesten Anlaufstellen der Stadt an den warmen Sommertagen. Die Badi Steffisburg öffnet seine Tore für das neue Jahr traditionell Anfang Mai. Im Jahr 2014 war es beispielsweise der 10. Mai, aber für das kommende Jahr wird man sicherlich früh genug Informationen auf der hauseigenen Webseite finden. Dieses Jahr ist die Badi Steffisburg bis zum13. September geöffnetn. Die Öffnungszeiten liegen zwischen 8 Uhr und je nach Jahreszeit, bis zu 19 Uhr oder 20 Uhr. Bei schlechter Witterung kann es allerdings sein, dass die Öffnugnszeiten eingeschränkt werden. Dies liegt voll und ganz in der Befugnis des Bademeisters. Der Eintrittspreis beträgt 5.50 Euro für Erwachse, 3.50 Euo für Lehrlinge und Studenten und 2 Euro für Kinder. Es gibt weitere Ermäßigungen in Form von 10er- und Jahreskarten. Des Weiteren gibt es dieses Jahr Familienvergünstigungen. Familien und Saisonabonnementen bekommen weitere 10%. Es gibt Schließflächer, Umkleiden und Duschen. Des Weiteren gibt es auf dem Gelände des Badi Steffisburg einen kleinen Kios und ein Restaurant.

Funpark

Der Funpark ist eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit der Stadt Steffisburg und für viele Besucher, vor allem aus dem Schweizer Umland, eine der Hauptgründe, um die Stadt zu besuchen. Der Funpark hat Montag, Dienstag und Donnerstag von 16:30 Uhr bis 21:45 Uhr geöffnet. Mittwoch und Freitag ist der Funpark von 13 Uhr bis 21:45 Uhr geöffnet und Samstag und Sonntag betragen die Öffnungszeiten 9 Uhr bis 21:45 Uhr. Bei dem Funpark handelt sich sich um den einzigartigen Schweizer Bikepark. Der Bikepark wurde Anfang August 2005 eröffnet. Seit dem ist dieser der Treffpunkt überhaupt für die ansässige Dirt-Bike-Szene, da sie mit dem Funpark endlich ihre langersehnte Plattform bekommen hat. Sie müssen sich aber nicht selber ins Verderben schwingen, sondern können auch einfach nur zum schauen zum Funpark kommen. Der Eintritt ist in beiden Fällen kostenlos und die Nutzung auf eigene Gefahr. Man muss sich allerdings an die Regeln halten, die vor der Anlage angeschrieben sind. Das Tragen eines Helmes ist obligatorisch und auch das Tragen weiterer Protektoren sind sehr empfehlenswert. An regnerischen Tagen bleibt die Anlage geschlossen.

Höchhüser

Die Höchhüser sind charakteristisch für Steffisburg. Es handelt sich dabei um historische Bauwerke, die vor allem durcheine einzigartige Dachbauweise ins Auge stechen. Das bekannteste der Höchhüser befindet sich im Höchhusweg 17, aber es gibt noch viele weitere, ähnlich sehenswerte Häuser, die sich in der ganzen Stadt verteilt befinden. Die lokale Chronik besagt, dass die Höchhüser im Jahr 1449 von dem Ritter Heinrich Matter erbauen lassen wurden. Heute haben alle dieser Bauwerke den Status der Baudenkmäler inne. Im Verlauf der Geschichte wechselten sid oftmals die Eigentümer. Heute sind alle dieser Bauwerke im Besitz der Familie Zeller und der Stiftung Höchhus. Erste gehört der schlanke Westteil, während der Stiftung Höchhus alles weitere gehört. Die größte Besonderheit, der sogenannte Höchhus-Chäller, befindet sich im großen Hauptgebäude. Heute sind die Bauwerke in einem makellosen Zustand, was man den kostspieligen Renovierungsarbeiten im Jahr 2008 zu verdanken hat. Seit diesem Jahr steht das Hauptgebäude der Öffentlichkeit zur Nutzung, welche davon in vielfältiger Art und Weise Gebrauch macht. Dazu zählen Bürogebäude, ein leckeres Restaurant und Veranstaltungsräume.

Heimeneggbaan-Hütte

Es gibt unzählige wunderschöne Ausflugziele ins Grüne. Eines davon ist die Heimeneggbaan-Hütte im benachbarten Heimenschwand. Es handelt sich dabei um eine Waldhütte, die sich mitten im Wald und auf einer Höhe on 930 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Diese Waldhütte ist vor allem für Grillabende im Kreise der Freunde oder Familien geeignet. Insgesamt finden 12-15 Personen in der Heimeneggbaan-Hütte platz. Es gibt sogar einen kleinen Brunnen mit Quellwasser. Die Feuerstelle versteht sich von selbst. Es gibt allerdings keine Küche, kein WC und keine Schlafgelegenheit.

Junkernhütte

Ebenfalls sehr sehenswert ist die Junkernhütte. Diese ist nicht ganz so hoch gelegen, aber bietet sich dafür nicht nur zum Grillen, sondern auch zum Fondueessen an. Die Junkernhütte ist auf einer Höhe von 680 Metern über dem Meeresspiegel gelegen und eines der beliebtesten Tagesausflugsziele für größere Familien. Diese natürliche Hütte befindet sich Nahe des Vita-Parcours, welcher wiederum auf einer Höhe von 680 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Diese kleine Stube fasst ingsesamt 8-10 Personen und ist mit einer Sitzbank, einem Tisch und einem Holzofen ausgestattet. Ein Brunnen spendet Quellwasser, das zum Kochen, aber nicht zum Trinken genutzt werden kann. Des Weiteren gibt es eine Feuerstelle.

Bern

Die Hauptstadt Bern ist nur etwa 40 Minuten mit dem Auto von Steffisburg entfernt, und da es in Steffisburg selber bereits Natur gibt, empfiehlt sich ein Abstecher in die Stadt. Es leben etwa 130.000 Menschen in Bern, was die Stadt zu einer der kleineren Hauptstädte unserer Welt macht. Das heiß aber noch lange nicht, dass es nichts zu sehen gibt. Im Gegenteil. Vor allem die historische Stadtarchitektur weiß immer wieder aufs Neue die Besucher zu überzeugen. Dies ist ein schöner Ort, um sich stundenlang in den Gassen und Cafés zu verlieren.

Thun

Thun ist eine kleine Stadt, die nur etwa eine Autostunde von Steffisburg entfernt ist. Die Stadt Thun liegt wunderschön gelegen an einem Fluss, an dessen Ufer sich das bekannte Kunstmuseum befindet. Das ist aber natürlich nur einer von vielen Gründen, die 42.000-Einwohner-Stadt zu besuchen. Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück und bereits 3000 Jahre vor Christus lebten dort die ersten Menschen. Der Name stammt von dem keltischen Wort „Dunum“ ab, was so viel wie „eingezäunte Stadt“ bedeutet“ und sich auf die  alte Stadtmauer bezieht.

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
CH
Postleitzahl :
3612
Breite :
46.77738
Länge :
7.63444
Zeitzone :
Europe/Zurich
Zeitzonenbezeichner :
UTC+1
Sommerzeit :
Y

Nachbarstädte

Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Mit dem Auto: Die Stadt Steffisburg ist sehr schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und daher ist es unbedingt zu empfehlen, mit dem eigenen Auto anzureisen. Die Stadt liegt etwa 40 Kilometer südlich von Bern und es gibt einige kleine Landstraßen, die sobald man die Autobahn 6 verlässt, bis nach Steffisburg führen. Diese Strecken gelten als sehr sehenswert und ein weiterer Vorteil bei der Anreise mit dem eigenen Auto ist die Tatsache, dass man ganz nach belieben anhalten und die Landschaft genießen kann.

Mit dem Flugzeug: Der nächste Flughafen befindet sich in der Hauptstadt Bern. Von Bern aus kann man in so ziemlich alle europäischen Nachbarländer und auch in einige interkontinentale Länder reisen. Die Flüge sind allerdings stets eher auf der teureren Seite anzusiedeln. Für günstigere Verbindungen sollte man die Ryanair-Flughäfen im Süden Deutschlands checken. Da man von dem Flughafen ohnehin mit einem Mietwagen weiterreisen sollte, macht dies kaum einen großen Unterschied.

Vor Ort: Vor Ort kann man sich ganz bequem zu Fuß fortbewegen. Alternativ bieten einige Hotels auch die Möglichkeit sich ein Fahrrad zu leihen, mit dem man auch die größere Bewegung entdecken kann.

Transport von Steffisburg

Internationaler Flughafen
Bern Belp ~18 km
Anderen Verkehrsmitteln
Paketzentrum ~24 km
Air Base ~22 km
Wohlen Airfield ~30 km