Stadt Hermanus (Western Cape)

sudafrika

Präsentation

Hermanus liegt in der Provinz Westkap in Südafrika etwa 115 Kilometer östlich von Kapstadt. Der etwa 10.500 Einwohner zählende Ort hieß ursprünglich Hermanuspietersfontein und wurde nach dem Lehrer Hermanus Pieters, der hier Anfang des 19. Jahrhunderts eine Quelle entdeckte und ein Sommerlager aufschlug, benannt. 1904 erhielt Hermanus den Stadtstatus und seinen heutigen Namen. Hermanus genießt ein mildes mediterranes Klima mit nur geringen Niederschlägen, die hauptsächlich im Winter fallen. Der Juli ist mit durchschnittlichen Nachttemperaturen von 7 °C und Tagestemperaturen von 16 °C der kälteste Monat. Die klimatisch beste Reisezeit liegt zwischen Januar und März; die beste Zeit zur Walbeobachtung zwischen August und Oktober. Die Südafrikanische Währung ist der Rand (abgekürzt ZAR oder R). Hermanus liegt in der zentralafrikanischen Zeitzone: Die Uhren gehen hier der koordinierten Weltzeit zwei Stunden voraus (UTC+2).

Die stadt Hermanus gehört zu der provinz Western Cape, zu der distrikt Overberg (DC3) und zu der gemeinde Overstrand.

Der englische Name der stadt ist Hermanus.

Points oder Interessen

Hermanus und die Wale

Der Südkaper oder Southern Right Whale, eine Bartenwalart, die eine Länge von bis zu 18 Metern und ein Gewicht von bis zu 80 Tonnen erreichen kann, kommt alljährlich zur Fortpflanzungszeit in das Meer vor Hermanus. Dabei kommen die Tiere hier der Küste so nah wir nirgends sonst auf der Welt – und können hervorragend auch vom Ufer aus beobachtet werden. Die Population der einst akut vom Aussterben bedrohten Walart hat sich in den letzten Jahrzehnten wieder erholt und zählt inzwischen etwa 7000 Exemplare, die sich hauptsächlich von Krill, kleinen Ruderfußkrebsen und Leuchtkrebsen, ernähren. Zwischen etwa Ende Juli und Anfang Dezember kommen die Wale zum Kalben und zur Paarung mit etwa 2000 Exemplaren in die Gewässer vor der Küste Südafrikas. Jedes Jahr im September wird darum in Hermanus die Rückkehr der Wale mit dem „Two Oceans Hermanus Whale Festival“ gefeiert. Während die Wale und deren Beobachtung im Mittelpunkt des Festivals stehen, werden zusätzlich nicht nur Vorträge über die Meeressäuger und andere Meeresbewohner angeboten, sondern auch ein Rahmenprogramm mit Veranstaltungen für alle Altersgruppen. Wein-, Blumen- und Handarbeitsausstellungen ergänzen das Programm ebenso wie Kutschfahrten, Kajakfahren, zahlreiche Sportveranstaltungen und Konzerte. Website: www.whalefestival.co.za E-Mail: festival@hermanus.co.za Telefon: +27 28 313 0928 Öffnungszeiten: alljährlich für fünf Tage im September

Eine Walwanderung entlang der Küste

Besonders der Küstenpfad, der sich vom Neuen Hafen in Westcliff etwa elf Kilometer die Küste entlang bis zum herrlichen Grotto Strand erstreckt, gilt als ideale Aussichtsstrecke zur Walbeobachtung an der Bucht von Walker Bay in Hermanus. Zahlreiche Zugangspunkte erlauben es Besuchern, die Länge ihres Spaziergangs selbst zu bestimmen oder nur kurz zu einem der Aussichtspunkte zu gehen, anstatt die ganze Strecke zurückzulegen. An verschiedenen Stellen finden sich zudem fest installierte Fernrohre zur Beobachtung und Informationstafeln über die Southern Right Whales, ihren Lebensraum und ihre Gewohnheiten. Manchmal kommen hier die Wale bis auf etwa fünf Meter an die Klippen heran und erlauben so oft eine genauso gute Sicht wie mit einem der Ausflugsboote. Eine mittlerweile weltbekannte und viel fotografierte Institution in Hermanus ist der „Whale Crier“, der Stadtschreier von Hermanus, Pasika Noboba. Er bläst mit seinem Horn aus Seetang Signale verschiedener Länge, wann immer Wale gesichtet werden. Seine Tafel gibt genaue Auskunft, wie man die Signale interpretieren muss und wo die Wale zu beobachten sind. Die Rolle des Stadtschreiers gibt es in Hermanus bereits seit 1992 und die verschiedenen „Walschreier“ sind schon zu Stadtschreier-Wettbewerben bis nach Großbritannien gereist; mittlerweile gilt der Stadtschreier von Hermanus als der meistfotografierte Südafrikaner nach Nelson Mandela.  Website: www.hermanus.co.za/whale-watching

Auch bei Bootsausflügen stehen die Wale im Mittelpunkt

Seit einigen Jahren ist in Hermanus auch die Walbeobachtung vom Boot aus erlaubt und verschiedene Anbieter bieten in der Hauptsaison Touren hinaus aufs Meer an. Mit www.whalecruises.co.za geht es vom Hafen in Hermanus in der Walsaison täglich um 9:00, 11:00 und 14:00 Uhr hinaus aufs Meer, um die Südkaper zu beobachten. Hermanus whale cruises (www.hermanus-whale-cruises.co.za) startet ebenfalls im Hafen von Hermanus und bietet zweistündige Rundfahrten um 9:00, 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr an. Im Hafen von Gansbaai, Kleinbaai Harbour, starten Fahrten zum Naturparadies Dyer Island. Die Insel liegt etwa acht Kilometer vor der Küste und ist ein Vogelschutzgebiet. Unter anderem leben hier Afrikanische Pinguine, Basstölpel, Weißbrustkormorane und diverse andere Kormoranarten. Direkt neben Dyer Island liegt Geyser Rock, Heimat für etwa 60.000 Südafrikanische Seebären, eine Robbenart, die bis zu 250 cm Länge erreicht. Zwischen Dyer Island und Geyser Rock liegt die sogenannte „Shark Alley“ mit den besten Chancen, einen weißen Hai im Urlaub zu sichten. Danach führen die Dyer Island Touren weiter hinaus in die Bucht zu den besten Plätzen, um Brydewal, Südkaper oder verschiedenen Delfinarten zu begegnen. Dyer Island Cruises, 5 Geelbek Street, Gansbaai 7220 Website: www.whalewatchsa.com E-Mail: bookings@whalewatchsa.com Telefon: +27 82 801 8014 Fahrzeiten: täglich 9:15 und 11:45 Uhr Eintritt: R 900 pro Person

Einmal im Leben mit Haien schwimmen?

Auch für das Tauchen mit Haien ist Hermanus bekannt. Verschiedene Anbieter am Hafen von Gansbaai bieten dieses einzigartige Erlebnis an. Auf dem Bootsausflug erfahren Gäste von Meeresbiologen alles über diese oft missverstandenen riesigen Raubfische – vor dem Tauchgang lernt man zum Beispiel, wie man männliche und weibliche Tiere unterscheidet und wie die einzelnen Fische anhand ihrer einzigartigen Markierungen und Narben an den Rückenflossen auseinandergehalten werden können. Die täglichen Fahrten zu den Haien werden von den Meeresbiologen auch für weitere Untersuchungen genutzt: So konnte man zum Beispiel bei einem verletzten Hai beobachten, wie sich die Haut dieser Tiere über Monate selbst heilen kann. Gut geschützt und bekleidet mit einem warmen Neoprenanzug geht es dann für die Besucher in einem Stahlkäfig auf Tauchgang hinunter zu Begegnungen Auge in Auge mit den Raubfischen, die häufig ganz nah an die Käfige heranschwimmen. Nichttauchende Mitfahrer haben Gelegenheit, vom Aussichtsdeck aus die Bewegungen der Fische zu beobachten. Oft werden auf dem Weg zu den Haien auf diesen Fahrten auch andere Meeresbewohner wie Delfine oder Wale angetroffen. Marine Dynamics Shark Tours, 5 Geelbek Street, Kleinbaai Website: www.sharkwatchsa.com E-Mail: dive@sharkwatchsa.com Telefon: +27 799 309 694 Öffnungszeiten: täglich – abhängig vom Wetter Kosten: Erwachsene: R 1400, Kinder unter 13: R 850

Auch für seinen Wein ist Hermanus bekannt

Etwas oberhalb von Hermanus beginnt entlang des Tals von Hemel en Aarde die Weinstraße von Hermanus (www.hermanuswineroute.com). Drei verschiedene Appellationen erstrecken sich auf den etwa 18 Kilometern entlang der Straße R320. Allen gemein ist das maritime Klima in einer Entfernung von zwischen einem und etwa zehn Kilometern vom Meer. Kühlere Tage und wärmere Nächte sowie kühlere Sommer aber mildere Winter in einem insgesamt mediterranen Klima mit im Vergleich zu anderen Anbaugebieten höheren Niederschlägen versprechen hier hervorragende Traubenqualität. Insgesamt finden sich entlang der Weinstraße 15 verschiedene Weingüter, die fast alle Weinproben und Hofverkauf anbieten. Neuerdings können diese Weingüter auch auf einer Fahrradtour miteinander verbunden werden. Das Weingut „Hermanuspietersfontein Wingerde“ ist der Ausgangspunkt für eine Weinroute, die auf einer landschaftlich schönen Route verschiedene Weinstile und Weinkeller miteinander vereint. Hier werden auf etwa 320 Hektar rote und weiße Trauben angebaut; den flächenmäßig größten Raum nimmt dabei die Sorte Sauvignon Blanc ein, die besonders mit dem hiesigen Klima harmoniert – die Weine von Hermanuspietersfontein sind preisgekrönt. Der Weinkeller und der Raum für Weinproben befinden sich im Hemel en Aarde Shopping Village, Glenfruin Place Website: www.hpf1855.co.za E-Mail: kelder@hpf1855.co.za Telefon: +27 28 316 1875 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9:00 bis 17:00, Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr – in der Hochsaison (1. Dezember bis 15. Januar) Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr, Sonntag 10:30 bis 15:00 Uhr

Golfer kommen in Hermanus voll auf ihre Kosten

Hermanus kann mit gleich zwei Golfplätzen von Weltklasse aufwarten. Der Golfclub von Hermanus (www.hgc.co.za) bietet 27 Loch und wurde vom Golf Digest Top 100 auf Platz 41 gewählt. Gäste mit Handicap sind hier jederzeit willkommen und der Golfclub bietet Besuchern von auswärts die Möglichkeit, Schläger und Golfwagen vor Ort zu leihen. Verschiedene Turniere und Wettbewerbe finden rund ums Jahr hier statt. Der Golfplatz liegt direkt in Hermanus und bietet relativ flaches Terrain, das auch für neuere Golfer geeignet ist. Der Arabella Country Estate zwischen Hermanus und Kleinmond (www.arabellacountryestate.co.za) gilt als einer der Top 5 Golfplätze des Landes und einer der exklusivsten Country Clubs von Südafrika.

Wassersport

Auch an Wassersportmöglichkeiten herrscht in Hermanus kein Mangel. An den wunderbaren Stränden und Swimming Pools von Hermanus besteht unter anderem die Möglichkeit zum Tauchen und Schnorcheln, zum Kite- und Windsurfen, zum Segeln und zum Kajakfahren. An den Stränden von Onrus Beach und Kammabaai herrschen beste Bedingungen zum Surfen und Bodyboarden. Allerdings kann hier das Meer aufgrund der Nähe zu Kap Horn oft unvorhersehbare Strömungen aufweisen, sodass besonders ortsunkundige Besucher Vorsicht walten lassen sollten. Am Strand von Grotto Beach besteht zeitweise die Möglichkeit zu Surfkursen. Unter www.surfschools.co.za werden auch Kurse in Hermanus angeboten. Hier liegt auch ein beliebter Einstiegsspot  zum Kitesurfen.

Eine Wanderung auf den Voelklip Berg

Vom Naturreservat Fernkloof und dem Berg Voelklip aus kann man herrliche Aussichten auf die Walker Bucht und Hermanus genießen. Wie vielerorts in Südafrika sollte man bei einer Wanderung aber verschiedenen giftigen Spinnen- und Schlangenarten aus dem Weg gehen. Dafür kann man seltene Blumen und exotische Vögel in freier Wildbahn beobachten, die uns sonst nur aus Zoos oder als Zimmerpflanzen bekannt sind. Auch geführte Touren werden im Fernkloof Reservat angeboten, sodass die unbekannte Vegetation gut informiert genossen werden kann. Die Website des Reservats bietet zudem Kartenmaterial mit allen Wanderwegen sowie Informationen zu den Tieren und Pflanzen an. Website: www.fernkloof.com Öffnungszeiten: täglich

Das „Old Harbour Museum“

Direkt am alten Hafen liegt das gleichnamige Museum. Hier finden sich verschiedene Ausstellungsstücke zur Fischerei- und Walfanggeschichte der Region. Der historische Hafen wurde bis etwa 1958 genutzt und ist seit der 1970er Jahre ein Museumshafen, der so gut erhalten ist wie nur wenige auf der Welt: Unter anderem finden sich hier noch die Fischtanks und Ausnehmtische, die Generationen von Fischern dienten. In den ehemaligen Fischerhütten kann man zum Beispiel  den Geräuschen von Walen, Delfinen und Seehunden lauschen und deren Skelette betrachten. Hermanus Old Harbour Museum, Marine Drive, Market Square, Hermanus Website: www.old-harbour-museum.co.za E-Mail: visbaai@telkomsa.net Telefon: +27 28 312 1475 Eintritt gilt auch für das Walmuseum

Redakteur :

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
ZA
Postleitzahl :
7200
Breite :
-34.41111
Länge :
19.25389
Zeitzone :
Africa/Johannesburg
Zeitzonenbezeichner :
UTC+2
Sommerzeit :
N

Nachbarstädte

  • Kingswood ~0 km
  • Onrus River ~9 km
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Da Hermanus nur etwa 115 Kilometer südöstlich von Kapstadt liegt und mit der Küstenstraße R44, der Landstraße R43 und der Autobahn N2 von dort aus gut zu erreichen ist, eignet es sich gut für einen Wochenendausflug oder eine Kurzreise entlang der Küste. Die Anreise aus dem Ausland erfolgt demnach meist über den Flughafen von Kapstadt (www.acsa.co.za): Der zweitgrößte Flughafen von Südafrika bietet Verbindungen nach Afrika, Asien und Europa. Der Flughafen liegt auf der Hermanus zugewandten Seite von Kapstadt direkt an der Autobahn N2 und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für eine Fahrt mit dem Auto nach Hermanus. Im internationalen Flughafen finden sich  verschiedene Autovermieter und ein Mietwagen bietet die Flexibilität, auch abgelegenere Ausflugsziele zu erreichen. Mehrere Taxi- und Shuttleanbieter offerieren Transfers zwischen dem Flughafen und Hermanus sowie Ausflugsfahrten entlang der Küste und in die Berge. www.hermanusairportshuttle.co.za bietet die einfache Fahrt von oder zum Flughafen für R 800 pro Auto an. Auch Transfers zu den verschiedenen Restaurants der Gegend und Ausflugsfahrten können gebucht werden. www.percytours.com bietet zum Beispiel Ausflüge und Transfers zu allen gängigen Freizeitaktivitäten in Hermanus und in der Nähe an, die nicht zu Fuß erreicht werden können. Auch Möglichkeiten zum Quad Fahren, Kanufahren oder Paragleiten werden angeboten.