Stadt Soweto (Gauteng)

sudafrika

Präsentation

Soweto ist ein urbanes Gebiet der Stadt Johannesburg in Südafrika. Soweto grenzt and den Minengürtel im Süden des Landes und hat seinen Namen von der Abkürzung aus den drei Wörtern South Western Townships. Ursprünglich war Soweto eigenständig, ist nun aber schon für einige Zeit in die Stadt Johennesburg eingegliedert. Das erste Mal tauchte dieser Name in den späten 60er-Jahren auf. Damals wurde Soweto benutzt, um eine Gruppe verschiedener Townships im Südwesten zu beschreiben. Diese Townships wurden ursprünglich nach dem Ausbruch der Beulenpest in den Slums von Johannesburg errichtet. Lange Zeit wollte keiner in Soweto leben, weil es so abgeschieden war. So wurden Leute nach dem Aparthheids-Regime zwangsumgesiedelt. Heute, da die Städte zusammengewachsen sind, gilt Soweto als eine gute Wohngegend, welche mit schönen Häusern, modernen und beleuchteten Strassen und klimatisierten Shoppingmalls zu überzeugen weiss. Dazwischen befinden sich viele Grünanlagen, welche die Stadt in einem besonder schönen Licht erstrahlen lassen. Bis dahin war es aber ein langer Weg, wenn man bedenkt dass am Anfang nur einige Baracken standen. Die Region ist stark von den schwarzen Südafrikanern gerpägt, welche hier lange Zeit als Arbeiter in den benachbarten Minen gelebt haben.

Die stadt Soweto gehört zu der provinz Gauteng, zu der distrikt City of Johannesburg (JHB) und zu der gemeinde Johannesburg Metro.

Die stadt zählt Soweto umfasst 150 km².
Der französische Name der stadt ist Soweto, der englische Name der stadt ist Soweto.
Die Website von Soweto http://www.soweto.gov.za

Points oder Interessen

Chris Hani Baragwanath Academic Hospital

Das Akademische Krankenhaus Chris Hani Barawanath Academic Hospital, kurz CHBAH, ist das drittgrösste Krankenhaus auf der ganzen Welt und daher eine ganze besondere Sehenswürdigkeit. Einzig die beiden chinesischen Krankenhäuser School of Medicine und Chang Gung Memorial Hospital Linkou sind grösser. Das Chris Hani Baragwanath Academic Hospital fasst insgesamt 3200 Betten und verfügt über 6800 Mitarbeiter. Das Krankenhaus gehört zu der Kete Gauteng Provincial Hospitals und wird von dem Gauteng Provincial Department of Health finanziert und organisiert. Zeitgleich über das Krankenhaus die Funktion als Lehranstalt für die Studenten der Universität von Witwatersrand aus. Ursprünglich wurde an dieser Stelle erstmalig während des ersten Weltkriegs das Royal Imperial Hospital errichtet, welches für englische Soldaten gedacht war. Vorher befand sich an diesem Ort ein Hostel, dem Wayside Inn, das von John Albert Baragwanath geführt wurde. Der Feldmarschall Jan Smuts hat bereits während der Öffnungszeremonie des Krankenhauses angekündigt, dass das Krankenhaus nach dem Ende des Kriegs der Schwarzen Bevölkerung zur Verfügung gestellt wird und sich damit natürlich viele Freunde in der Region gemacht. Zwei Jahre nach dem Ende des Kriegs besuche König George VI. Das Krankenhaus und verlieh den dort stationierten Truppen die Goldmedaillen. Nach diesem Tag begann das Baragwanath Krankenhaus, so wie es anschliessend aufgrund seiner Lage benannt wurde, zu wachsen. Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Name um den Namen von Chris Hani, dem ermorderten Füher der South African Communist Party, ergänzt. Der Name Barawanath hat einen Gälischen Ursprung und bedeutet „Weizenbrot“.

Orlando Power Station

Die Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind wirklich etwas aussergewöhntlich, aber genau das macht die Reise aus. Falls man nur das gewöhnliche sehen möchte, dann könnte man ja gleich daheim bleiben. So präsentieren wir neben einem Krankenhaus, nun das Orlando Kraftwerk. Der Grund ist einfach: Dies ist schlichtweg eines der imposantesten Bauwerke von Soweto. Die Orlanda Power Station, oder eben zu Deutsch das Orlando Kraftwerk, ist das erste kohlebtriebende Kraftweg im ganzen Land. So wurde das Kraftwerg nach dem Ende des zweiten Weltkriegs gebaut. Die Pläne für den Bau starteten allerdings schon Mitte der 40er-Jahre, was daran lag, dass der Elektrizitätsverbrauch in Johannesburg schneller stieg, als erwartet. Zeitweise war es schlichtweg unmöglich, dem steigenden Stromverbrauch gerecht zu werden. Die bereits existierenden Generatoren im Stadtzentrum waren schon lange nicht mehr ausreichend. Die Lage des Kohlewerks wurde aufgrund der Nähe zu Wasserverkommen und zur Eisenbahn gewählt. Denn das Wasser wird zum Kühlen des Kraftwerks benötigt, während die Eisenbahn nötig ist, um die Kohle zu liefern. Der Bau begann Ende der 40er-Jahre unter der Führung der beiden Ingeneure Merz und MeLellan, musste aufgrund des Ausbruch des Zweiten Weltkriegs allerdings auf Eis gelegt werden. Ende des 20. Jahrhunderts, nach knapp 60 Jahren Betriebslaufzeit, wurde das Kraftwerk geschlossen. Seit dem Jahr 2006 versucht man sich darin, das ehemalige Kraftwerk in einen Unterhaltungskomplex und in ein Geschäftszentrum umzuwandeln. Besonders auffällig sind die beiden Kühlturme, welche zu einem der bekanntesten Bauwerke von Soweto zählen. Einer der Türme ist heute eine grosse Werbetafel, während der andere Turm eines der grössten Wandmalerein des Landes beheimatet.

Nelson Mandela National Museum

Das Nelson Mandelo National Musem wird auch oftmals schlichtweg Mandela House genannt und ist sicherlich eines der bekanntesten Bauwerke in Soweto. Das Mandela House befindet sich in der Vilakazi Strasse in Soweto und ist der Ort, an dem Nelson Mandela 16 Jahre seines Lebens verbrachte. Von dort ist es nur ein kleiner Fussmarsch bis zum Tutu House, der Heimat des Erzbischof Emeritus Desmond Tutu. Nelson Mandela ist sicherlich einer der grössten Persönlichkeiten unserer Zeit und dürfte jedem Menschen ein Begriff sein. Sein Haus ist heute zu einem Pilgerort für Menschen, die von seinen Taten, seinem Willen und seinem Mut begeistert sind, geworden. Nelson Mandela selber hat das Haus selber an den Soweto Heritage Trust, den er ebenfalls selber gegründet hat, gespendet. Dies geschah Ende des 20. Jahrhunderts und nur zwei Jahre später wurde das Bauwerk zum erhaltenswerten Kulturerbe ernannt. Es handelt sich bei dem Bauwerk um einstöckiges Haus aus roten Ziegelsteinen. An den Wänden findet man Einschusslöcher und Spuren eines Molotow Cocktail-Anschlags. Das innere des Hauses ist heute ein öffentliches Museum. Dort gibt es viele originale Möbel, Fotos und weitere Erinnerungsstücke zu bestaunen.

Tutu House

Das Tutu House ist ein weiteres sehr bekanntes Bauwerk in der Stadt und es befindet sich in fussläufiger Entfernungen von der ehemaligen Wohnstätte von Nelson Mandela. Das Tutu House befindet sich nämlich ebenfalls in der Vilakazi Strasse. Es gehört der Desmond Tutu Familie und gehört ebenfalls zum nationalen schützenswerten Kulturerbe der Stadt. Desmond Tutu und seine Familie sind in den 80er-Jahren in das gemütliche Haus eingezogen. In den nachfolgenden Jahren wurde Desomond Tutu zu einer weiteren wichtigen Persönlichkeit im Kampf gegen die Apartheid. Unter anderem hat er die Kommision „Truth and Reconciliation Commission“ für den Präsidenten Nelson Mandela geleitet. Sehr interessant ist die Tatsache, dass Tutu es nicht nötig gehabt hätte, in dieser einfachen Wohngegend zu leben. Denn ihm wurde kostenlos eine Residenz in dem weissen und reichen Viertel Houghton angeboten, was er jedoch nicht wollte. Dabei muss man wissen, dass die Wohnsituation in dieser Gegend sehr schlecht war. So gab es zum Beispiel nur ein öffentliches Telefon für 26.000 Menschen. Weniger als 20 Prozent der Häsuer verfügten über Strom und 80 Prozent der Häuser hatten kein fliessend Wasser. Schwarzen war es gar untersagt, selber Häuser zu besitzen, da sie sich selber als Zeitarbeiter sehen sollten.

R553

Die R553 ist eine regionale Route die quer durch Südafrika führt. Richtung Südwesten, sprich von Soweto ausgehend, ist diese Route als Golden Highway bekannt, welche wenig später durch den wunderschönen Eldorado Park führt. Die Route führt die Besucher durch die schönsten Landschaften Südafrikas und gilt allein ob der Schönheit der umgebenden Landschaften als absolut sehenswert. Die Route endet am Vanderbijlpark.

Credo Mutwa Dorf

Das Credo Mutwa Dorf befindet sich an der Kreuzung zwischen der Ntsane und Majoeng Strasse in Central western Jabavu. Es handelt sich bei diesem attraktiven Tagesausflusziel um wiederhergestellte Zulu und Sotho Dörfer. Das Credo Mutwa Dorf ist täglich von 6 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und kann entweder mit dem eigenen KFZ oder in Form eines organisierten Tagesausflug besucht werden.

Hector Pietersen Museum

Das Hecot Pietersen Museum befindet sich in der Maseko Street 8288 im Johannesburger Stadtteil Orlando West.  Das Museum ist von Montag bis Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr Sonntags von 10 Uhr is 16 Uhr geöffnet. Im Inneren gibt es einen guten Buchladen.

Mandela Familien Museum

Das Mandela Familien Museum befindet sich in der Vilakazi Strasse im Stadtteil Orlando West. Das Museum ist Nelson Mandela und seiner Familie gewidmet und ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Regina Mundi Kirche

Die Regina Mundi Kirche befindet sich in der Khumalo Strasse 1148 und ist ebenfalls stets einen Besuch wert, da die Architektur wirklich bemerkenswert ist. Des Weiteren handelt es sich bei der Regina Mundi Kirche um das Parlament der Bürger.

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
ZA
Postleitzahl :
1803
Breite :
-26.23722
Länge :
27.91778
Zeitzone :
Africa/Johannesburg
Zeitzonenbezeichner :
UTC+2
Sommerzeit :
N

Nachbarstädte

  • Soweto ~0 km
  • Dube ~3 km
  • Meadowlands ~3 km
  • Diepkloof ~3 km
  • Pimville ~4 km
  • Eldoradopark ~7 km
  • Kwaxuma ~6 km
  • Julies Park ~7 km
  • Florida ~7 km
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Mit dem Flugzeug: Der Flughafen in Johannesburg verbindet Soweto mit vielen internationalen Destinationen. Von dem Flughafen nimmt man entweder das Taxi oder einen Bus. Per Tour: Die meisten Besucher sind bereits in Johannesburg und besichtigen Soweto in Form eines Tagesausflugs. Mit dem Bus: Es gibt regelmässigen Busverkehr zwischen Johannesburg und Soweto. Vermeiden Sie die Rush-Hour, in der es zu langen Staus kommen kann. Mit dem Zug: Soweto verfügt über einen eigenen Bahnhof. Züge sind vor allem für weitere Distanzen hilfreich.  

Transport von Soweto

Internationale Flughäfen
Lanseria ~33 km
Johannesburg Intl ~35 km
Anderen Verkehrsmitteln
Rand Airport ~23 km
Krugersdorp ~26 km
Vereeniging ~37 km
Grand Central ~36 km
Brakpan ~38 km