Stadt New York (New York)

usa

Präsentation

New York City ist zweifellos eine der bekanntesten, aufregendsten und beliebtesten Städte der Welt. Die Stadt erstreckt sich über 790 km² und ist mit einer Bevölkerung von knapp achteinhalb Millionen Einwohnern auch eine der bevölkerungsreichsten Städte. Als Zentrum für Wirtschaft, Finanzen, Bildung und Technologie ist New York in vielerlei Hinsicht fortschrittlich. Gleichzeitig ist die Stadt ein internationaler Dreh- und Angelpunkt für Unterhaltung, Mode und Kunst. So gilt New York vielen als die kulturelle und wirtschaftliche Welthauptstadt und dank des UN-Hauptquartiers auch als diplomatisches Zentrum der Welt. Die Stadt, die früher New Amsterdam hieß, wurde 1624 als Handelszentrum der niederländischen Kolonie gegründet. 1664 übernahmen die Engländer die Stadt und änderten den Namen zu New York (nach dem Duke of York). Von 1785 bis 1790 war die Stadt auch Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Im 20. Jahrhundert war sie dann das Tor zu Amerika für Millionen von Immigranten aus aller Welt, sodass hier 800 verschiedene Sprachen gesprochen wurden.

Die stadt New York gehört zu der zustand New York und zu der grafschaft New York (Manhattan).

Die stadt zählt New York erstreckt sich über 1.214,4 km² und zälht 8.175.133 Einwohner (Volkszählung von 2010) für eine Dichte von 6.731,83 Einwohner pro km². Die Mindesthöhe ist 0 m, die maximale Höhe ist 162.885 m, die durchschnittliche Höhe beträgt 3.048 m.
Die Bürgermeister der stadt New York ist Michael Bloomberg.
Die Amtssprache der stadt ist English. Der französische Name der stadt ist New York, der englische Name der stadt ist New York.
Der Spitznamen der stadt ist "Big Apple" und das Motto der New York ist "Coat of arms of New York". Die größte Stadt ist New York City. Der Höhepunkt ist Mount Marcy. Die stadt New York wurde 1624 gegründet. Die Website von New York http://www.nyc.gov

Points oder Interessen

Die Freiheitsstatue

Die Freiheitstatue ist eine riesige Statue des bekannten elsässischen Künstlers Frederic Auguste Bartholdi. Sie befindet sich auf Liberty Island, Manhattan. Das 46 Meter hohe Wahrzeichen wurde 1870 in Frankreich erbaut. Am 4. Juli 1884 wurde die Statue dem amerikanischen Botschafter in Paris präsentiert. Dann verschiffte man sie in die Vereinigten Staaten, wo sie am 28. Oktober 1886 feierlich eröffnet wurde. Diese vielleicht bekannteste Statue der Welt ist der römischen Göttin der Freiheit, Libertas, nachempfunden. Sie war ein Geschenk Frankreichs an die Vereinigten Staaten, um an die Unabhängigkeit von Großbritannien zu erinnern. In der linken Hand hält Libertas die Tabula Ansata, die Gesetzestafel mit dem Datum des 4. Julis 1776, als die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet wurde. In der rechten Hand hält die Statue eine Fackel und an den Füßen sieht man die zerbrochenen Fesseln. Seit 1984 gilt die Freiheitsstatue als Weltkulturerbe der UNESCO. Schon viel länger ist sie eines der bekanntesten Wahrzeichen der Vereinigten Staaten und der ganzen Welt. New York wäre ohne ihre Freiheitsstatue, die noch immer Millionen von Besuchern jedes Jahr begrüßt, kaum vorstellbar. Besucher können die Statue über eine Fähre erreichen und sollten sich vorher ein Ticket am Ticketschalter in der Nähe der Anlegestelle kaufen.

Flushing Meadows–Corona Park

Der Flushing Meadows-Corona Park ist ein öffentlicher Park in New York City. In diesem 363 Hektar großen Park befinden sich der USTA-Billie-Jean-King-National-Tennisplatz, die New York City Hall of Science, das Queens-Theater, das Kunstmuseums, das Queens Wildlife Center sowie der New York State Pavilion. Dort, wo sich heute der Park befindet, war früher eine Müllhalde, die von den Einwohnern der Stadt „Tal der Asche“ genannt wurde. Der Park-Beauftragte Robert Moses entwickelte um 1939-1940 das Gelände, das jetzt zu einem der größten Parks der Vereinigten Staaten zählt. Das Highlight des Parks ist ohne Zweifel die atemberaubende Unisphere. Dieser 43 Meter hohe Globus aus rostfreiem Edelstahl wurde anlässlich der Weltausstellung in New York von 1964 bis 1965 aufgestellt. Die drei Ringe, die die Unisphere umgeben, stehen für den Kosmonauten Yuri Gagarin, den ersten Menschen im Weltraum, für den Astronauten John Glenn, den ersten Amerikaner im Weltraum sowie für den ersten aktiven Kommunikationssatelliten Telstar. Im Park befinden sich auch eine Reihe anderer Skulpturen von 1964, darunter „Freedom of the Human Spirit“ (Freiheit des menschlichen Verstands) von Marshall Fredericks, „Free Form“ (Freiform) von Jose De Vera und „The Rocket Thrower“ (Der Raketenwerfer) von Donald De Lue. Besucher können auch mit einem Boot über den Meadow-See fahren und dabei Segeln oder Rudern lernen. Mit seinen vielfältigen historischen und kulturellen Attraktionen ist der Park ein tolles Ausflugsziel.

Nationaldenkmal des Afrikanischen Friedhofs

Das Nationaldenkmal des Afrikanischen Friedhofs befindet sich im Bürgerzentrum in Manhattan. Dieses historische Grab beinhaltet die Gebeine von 420 Afrikanern, die hier im 17. und 18. Jahrhundert starben. Diese sind nur ein kleiner Teil der 15.000 bis 20.000 Afrikaner, die ab 1700 in der Region begraben wurden, die früher „Negro-Friedhof“ hieß. Seit 2006 gilt der Friedhof als Nationaldenkmal. Das Highlight des Denkmals ist ein Mahnmal, das von Rodney Leon entworfen wurde. Es wurde 2007 eingeweiht, um an die wichtige Rolle der Afrikaner im kolonialen und föderalen New York zu erinnern. 2010 kamen dann ein Besucherzentrum sowie eine Ausstellung im Erdgeschoss des Ted-Weiss-Hauses dazu. Die Ausstellung „Reclaiming our History“ (Unsere Geschichte zurückerobern) zeigt die Beerdigungszeremonie eines Erwachsenen und eines Kindes. Im Besucherzentrum gibt es außerdem eine Ausstellung zur Geschichte der amerikanischen Sklaverei sowie über die Entstehung und Wiederentdeckung des alten Friedhofs. Vielen Archäologen gilt die Entdeckung des Afrikanischen Friedhofs als wichtigster archäologischer Fund des 20. Jahrhunderts. Das Mahnmal hat täglich von 9:00 bis 17:00 geöffnet, das Besucherzentrum öffnet Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00.

Central Park

Der Central Park ist eine 340 Hektar große grüne Oase mitten im Herzen von Manhattan. Der Park wurde von Frederick Law und Calvert Vaux entworfen. Seit 1962 gilt er als Nationales Historisches Wahrzeichen. Der Central Park ist ein Meisterwerk des Landschaftsbaus und einer der schönsten Orte in ganz New York. Es gibt eine Reihe bekannter historischer Skulpturen wie der „Angel of the Waters“ (Engel des Wassers) aus dem Jahr 1873, der den Bethesda-Springbrunnen zieht, eine „Alice-im-Wunderland“-Skulptur, eine Skulptur, die Albert Berthel Thorvaldsen und Alexander von Humboldt ziert und viele weitere. Der Park rühmt sich auch mit seinen bezaubern Brücken, wie der steinernen 110th Street Bridge, die 1890 erbaut wurde, der Balcony Bridge, die den See und den Ladies Pond verbindet und der Azalea Pond Bridge, die den Azalea-Teich überspannt. Besucher können am Teich entlang spazieren und den wunderschönen Blick auf die alten Azaleen-Pflanzen und die verschiedenen Singvögel, die hier leben, genießen. Man kann aber auch das Belvedre-Schloss erkunden oder einfach die Ruhe und Entspannung inmitten der vielleicht hektischsten Stadt der Welt aufsaugen. Für Kinder gibt es eine Reihe aufregender Spielplätze und wer Lust auf eine Kleinigkeit zu essen hat, findet an einem der kleinen Stände sicher das Richtige. Ein Besuch des Central Parks ist immer ein unvergessliches Erlebnis.

Das Metropolitan Museum Of Art

Das Metropolitan Museum of Art wurde bereits am 20. Februar 1872 eröffnet. Mit seiner Fläche von 190.000 m² ist es das größte Museum der Vereinigten Staaten und zählt auch zu den zehn größten Museen der Welt. Das Kunstmuseum beherbergt eine Sammlung von mehr als zwei Millionen Kunstwerken in 17 verschiedenen Kuratorien. Das Museum zeigt Werke aus dem Mittelalter, aus dem byzantinischen Reich, aus Ozeanien, aus islamischen Ländern, aus Afrika sowie aus Asien. Zur kostbaren Sammlung zählen auch Gemälde aus dem alten Ägypten sowie weltbekannte Kunstwerke europäischer Meister. Aber auch amerikanischen Arbeiten sowie moderne Kunst haben hier ihren Platz. Bemerkenswert ist die Sammlung antiker Musikinstrumente wie eine alte Gitarre von 1697 aus Frankreich, die Sammlung antiker Gewänder und Schmuckstücke aber auch eine Reihe antiker Waffen und Rüstungen wie ein Schild von 1450. Für Kinder gibt es besondere Angebote wie Führungen in leichter Sprache, denn das Museum hat sich zur Aufgabe gesetzt, auch die jüngsten Besucher für Kunst zu begeistern. So sind Besucher, egal ob jung oder alt, fasziniert von der riesigen Sammlung einzigartiger Kunst und Kulturgegenstände, die so vielfältig ist wie die Kulturen dieser Welt.

Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnertag 10:00 bis 17:30; Freitag und Samstag 10:00 bis 21:00. Telefon: 212 535 7710.

Der Botanische Garten

Der 100 Hektar große Botanische Garten von New York liegt im Stadtteil Bronx und wurde 1891 gegründet. Er ist auch bekannt für sein Pfizer-Pflanzenforschungslabor. Der Botanische Garten zeigt eine Vielzahl verschiedener Pflanzen und Bäume und bietet atemberaubende Blumenshows. Besucher werden von entzückenden Wasserfällen, tollen Aussichten und der entspannten Atmosphäre im Botanischen Garten begrüßt. Man kann auch den nahegelegenen 20 Hektar großen Stadtwald von New York City erkunden und die teilweise über 200 Jahre alten Bäume wie Birken, Kirschbäume und Eichen bewundern. Der Botanische Garten ist der ideale Ort, um sich zu entspannen und die wunderbare Schönheit der Natur zu genießen.

Der Zoo in der Bronx

Der Zoo in der Bronx ist ein 107 Hektar großer städtischer Zoo, der sich wie der Name vermuten lässt, im Stadtteil Bronx befindet. Der zoologische Garten wurde am 8. November 1899 mit ursprünglich 843 Tieren eröffnet. Heute hat der Zoo über 6000 Tiere aus 650 verschiedenen Arten. Dazu zählen Tiere aus aller Welt die Gorillas aus dem Kongo oder Bergtiger. Das neueste Highlight des Zoos ist der Madagaskar-Bereich.  Hier können Besucher riesigen Krokodilen, majestätischen Tigern und wuchtigen Gorillas ganz nahe kommen. Im Schmetterling-Garten gibt es einige wunderschöne Arten dieser bunten und zarten Geschöpfe zu entdecken. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00 bis 17:00, am Wochenende und an Feiertagen 10:00 bis 17:30.

Madison Square Park

Der Madison Square Park ist ein zweieinhalb Hektar großer Park an der Madison Avenue in New York City. Der Madison Square wurde nach dem vierten Präsidenten der Vereinigten Staaten, James Madison, benannt. 2005 wurde der Park im Bridget’s Garden erweitert. Dieser Garten wurde extra für Kinder entworfen und bietet einen wunderbaren Spielplatz. Der Flieder-Hain zu Ehren von Bob Benmosche ist vielleicht der atemberaubendste Teil des Platzes. Dieser Hain ist mit wunderschönen seltenen Fliedern als Erinnerung an Benmosches Einsatz für die Stadt geschmückt. Mit der bezaubernden und ruhigen Atmosphäre des Madison Square Parks kann man fast vergessen, dass man sich in einer Großstadt befindet.

Brooklyn Bridge

Die Brooklyn Bridge ist eine historische Brücke in New York City, die den East River überspannt. Die Brücke ist insgesamt 1825 Meter lang und verbindet die Stadtteile Brooklyn und Manhattan. Der Entwurf für die Brücke stammt von John Augustus Roebling und der Bau wurde 1883 fertiggestellt. Am 24. Mai 1883 wurde die Brooklyn Bridge dann feierlich eröffnet und allen an diesem Tag überquerten 1800 Fahrzeuge und mehr als 150.000 Fußgänger die Brücke. Als eines der bekanntesten Wahrzeichen hat die Brücke natürlich auch in vielen Filmen eine tragende Rolle gespielt, darunter Annie Hall, Gangs of New York, I am Legend oder The Avengers. Die Brooklyn Bridge bietet einen wunderbaren Ausblick auf den Fluss und ist ein perfekter Ort für ein Erinnerungsfoto.

Redakteur :

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
US
Postleitzahl :
10001
Breite :
40.75013
Länge :
-73.99701
Zeitzone :
America/New_York
Zeitzonenbezeichner :
UTC-5
Sommerzeit :
Y

Nachbarstädte

Rathaus von New York

Adresse des Rathauses von New York
Rathaus von New York
606 W 30th St
10001 - New York
Telefonnummer des Rathauses
+(1) (212) 868-0286
Fax-Nummer
Offizielle Website der New York
http://newyorkcity.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Es gibt drei große Flughäfen für die Stadt New York, der John F. Kennedy International Airport (JFK), La Guardia Airport (LGA) sowie der Newark International Airport (EWR). JFK und LGA sind die größten Flughäfen der Stadt und liegen beide im Stadtteil Queens. Auch der EWR in New Jersey bietet eine Vielzahl internationaler Flüge. Nähere Informationen auf der Website unter www.panynj.gov. Um vom Flughafen aus in die Stadt zu gelangen gibt es eine Reihe verschiedener Möglichkeiten wie Taxis, Busse und Züge. New York City hat einen effizienten und gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr, sodass man fast alle Ecken der Stadt bequem erreichen kann. Die Busse und Züge in New York fahren rund um die Uhr und werden von der Metropolitan Transportation Authority betrieben. Damit gelangt man günstig in alle fünf Stadtteile New Yorks. Um die Nahverkehrsmittel zu nutzen, muss man sich zunächst eine MetroCard kaufen. Diese gibt es an Fahrkartenautomaten an den U-Bahn-Haltestellen zu kaufen. Die meisten Busse akzeptieren nur die MetroCard, kein Münz- oder Papiergeld. Ansonsten kann man die Stadt aber auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden, und so den Charme hautnah erleben. Es gibt mehrere Leihstationen für gut gepflegte Fahrräder.

Transport von New York

Internationale Flughäfen
La Guardia ~11 km
Newark Liberty Intl ~16 km
John F Kennedy Intl ~22 km
Westchester Co ~43 km
Anderen Verkehrsmitteln
New York Penn Station ~0 km
Penn Station ~0 km
Port Authority Bus Terminal ~1 km
West 30th St. Heliport ~1 km
NEW YORK CRUISE TERMINAL PIER 92 ~2 km