Stadt Tashkent (Karakalpakstan republic)

usbekistan

Präsentation

Die Hauptstadt von Usbekistan ist die Stadt Tashkent. Während Tashkent historisch Teil war der großen Seidenstraße welche sich über den halben Erdball von China nach Europa gezogen hat, wurde ein Großteil der alten Stadt modernisiert nach der Revolution im Jahr 1917 und die wenigen verbleibenden Teile aus dem zentralasiatischen Erbgut der Stadt wurden bei einem Erdbeben von 1966 zerstört. Momentan ist Tashkent Heim für eine Mischung aus modernen Gebäuden, darunter auch Büros und Hotels sowie einer Reihe sowjetischer Apartmentblöcke welche als Beweis von Usbekistans sowjetischer Vergangenheit verbleiben. Eine Anzahl an Rekonstruktionsbemühungen wurde in Tashkent unternommen um die Stadt zu modernisieren und Handel als auch Tourismus anzukurbeln. Dennoch wird Tashkent von einem Großteil der Tourismusgemeinschaft nicht geschätzt. Diejenigen die nach Tashkent reisen wollen werden eine Stadt genießen die bereit ist für Tourismus aber ohne all die lästigen Nachteile die mit einem hohen Grad touristischer Aktivitäten kommen. Daher sollte Tashkent hoch oben auf der Liste von Touristen sein die einen Schritt voraus sein wollen.

Die stadt Tashkent gehört zu der provinz Karakalpakstan republic und zu der distrikt Xodjeyli.

Die stadt zählt Tashkent erstreckt sich über 334,8 km² und zälht 2.180.000 Einwohner (Volkszählung von 2008) für eine Dichte von 6.511,35 Einwohner pro km².
Die Bürgermeister der stadt Tashkent ist Rakhmonbek Usmonov.
Der französische Name der stadt ist Tachkent.
Die Website von Tashkent http://tashkent.uz

Points oder Interessen

Geschichtsmuseum der Menschen von Usbekistan

Das Geschichtsmuseum der Bevölkerung von Usbekistan ist ein großartiger Platz für Touristen zum besuchen vor allem für diejenigen die ihr Wissen um Turkestan erweitern wollen. Das Museum ist ein großartiger Art um die lokale Geschichte kennenzulernen mit Sammlungen welche von altertümlichen Zeit bis ins hier und jetzt reichen. Besucher sind im Museum willkommen mit einer eindrucksvollen Sammlung an Artefakten mit Zoroastrischem und buddhistischem Ursprung. Das Juwel dieser Sammlung ist ein Buddha der bei einer Ausgrabung auf dem Fayoz-Tepe geborgen wurde, welches nahe der Grenze zwischen Usbekistan und Afghanistan gefunden werden kann. Das zweite Stockwerk des Museum bietet noch mehr zum Sehen. Hier können Besucher die Geschichte der russischen Belagerungen genießen, darunter auch die Eroberungen der Khanaten und Emirate. Es gibt ebenso einige düstere Ausstellungen welche eine Reihe von Artikeln aus der Zeitung enthalten. Diese Artikel erzählen von den Aufständen in Andijon, der Unterdrückung der Usbeken durch die Russen während der letzten Jahrhundertwende. Das dritte und letzte Stockwerk des Museums zollt Tribut an Islam Karimov, den ersten Präsidenten von Usbekistan nach dem Fall der Sowjetunion. Karimov hatte diese Position für mehr als zwei Jahrzehnte gehalten und international stand er oft im Zentrum von Kontroversen.

Moyie Mubarek Büchereimuseum

Das Moyie Mubarek Büchereimuseum ist Heimat für eine große Anzahl literarischer Artefakte. Das Museum hält etwa 20,000 Bücher sowie 3000 seltene Manuskripte. Das Juwel der Sammlung des Museums ist der Osman Koran welcher bis ins 7. Jahrhundert zurückreicht. Der Osman Koran ist mutmaßlich die älteste noch existierende Kopie eines Korans in der Welt. Man vermutet, dass es einer der verschiedenen Korane ist die im Jahre 651 in Auftrag gegeben wurden von Uthman, dem dritten Kalifen, als standardisierte Kopie vom Text des Korans. Eine der Kopien wurde von Uthman in Medina behalten während fünf der anderen Kopien an eine Reihe muslimischer Städte versandt wurden die zu der Zeit als wichtig galten. Die Geschichte des Korans die im Moyie Mubarak Büchereimuseum vorliegt ist bestenfalls dürftig. Man vermutet, dass es nach Samarkand, heute Usbekistan, gebracht wurde und dort für eine Reihe von Jahrhunderten verblieb bis die Russen die Kopie im Jahre 1868 nach Moskau brachten. Es wurde im Jahre 1924 nach Tashkent zurückgebracht vom sowjetischen Führer Vladimir Lenin als Akt der Güte gegenüber den Muslimen in Turkestan. Für diejenigen die dieses wichtige religiöse Artefakt sehen wollen ist das Moyie Mubarek Büchereimuseum ein Muss.

Museum der feinen Künste von Usbekistan

Falls sie Kunst der Geschichte vorziehen, wie viele von uns, dann sollte das Museum der feinen Künste von Usbekistan in Tashkant ganz oben auf ihrer Liste oder ihrem Reiseplan stehen. Das Museum erstreckt sich über vier Stockwerke und über anderthalb Jahrtausende an Kunstgeschichte in Usbekistan darunter Buddhistische Reliquien die bis ins 7. Jahrhundert zurückdatieren. In diesem eindrucksvollen Kunstmuseum können sie Ausstellungen von Ostasiatischer und Südasiatischer Kunst genießen. Neben asiatischer Kunst gibt es eine Reihe an Kunstwerken aus Turkestan selber welche bis zu Turkestans prä-russischer Geschichte zurückdatieren. Das Museum beheimatet ebenfalls russische und europäische Kunststücke, darunter auch Exemplare des Sowjetischen Realismus und eine Reihe zeitgenössischer Exemplare. Es gibt ebenfalls asiatische Meister aus dem 19. und 20. Jahrhundert sowie eine großartige Ausstellung welche angewandte usbekische Kunst abdeckt, die Gipsschnitzereien umfasst welches lokal als "Ghanch" bekannt sind sowie Seide- und Baumwollstickerei, oder "Suzani". Besucher sollten beachten, dass das Museum Dienstags geschlossen ist aber von Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 geöffnet ist. Montags ist das Museum von 10:00 bis 14:00 Uhr offen. Eintritt in das Museum kostet 10,000 Som für ausländische Besucher und 3,000 für Usbekische Besucher obwohl bestimmte Gallerien zusätzliche Kosten mit sich tragen können.

Human House

Falls sie an Textilien oder Mode interessiert sind dann sollten sie dem Human House unbedingt einen Besuch abstatten. Das Human House beheimatet eine großartige Auswahl an Textilien aus verschiedenen usbekischen Provinzen. Das Human House weist Teppiche und Suzani auf sowie großartige Beispiele an Mode welche moderne Kleidungsstyle verbindet mit traditionellen Stilen und Entwürfen aus den Längen und Breiten von Usbekistan. Während der Hauptfokus des Human House auf dem Textilhandwerk liegt können Besucher ebenfalls handgefertigte Juwelen, Accessoires und Spielzeuge kaufen. Besucher sollten daran denken, dass viele der Produkte die im Human House zum Verkauf ausstehen handgemacht sind und in kleinen Mengen existieren, was sie beinahe einzigartig macht. Das Human House ist ebenfalls Veranstaltungsort für eine Modeschau welche vier Mal im Jahr stattfindet und die Werke von Designern zur Schau stellt die vom Human House ausgewählt wurden. UNESCO hat das letzte Human House Projekt unterstützt welches Human Made genannt wurde. Das Human Made Projekt ist eine Seide-Herstellung und eine Webereischule/-Fabrik die auf der Peripherie von Tashkent gelegen ist. Das Human House zielt ab die Textilhandwerke und Industrie in Tashkent wiederzuerwecken und die Schule/Fabrik bietet Besuchern Touren, welche definitiv auf der Liste von jedem stehen sollten der die Erfahrung im Human House genossen hatte sowie die Bandbreite an Handwerke und Textilien die dort zur Schau stehen.

Zentralasiatisches Plovzentrum

Eine der beliebtesten Speisen in Usbekistan ist Plov. Plov ist ein reisbasiertes Gericht welches in einer Brühe serviert wird mit Gemüse und Fleisch in Öl und Lamm Fett. Usbekisches Plov unterscheidet sich von anderen Plovarten, da der Reis statt gekocht zu werden mit dem Fleisch und dem Gemüse zusammen in einem Eintopf gedünstet wird, was lokal als "Zirvak" bekannt ist. Während viele Länder in Asien Plov haben feiern wenige dieses Gericht so sehr wie Usbekistan. Während jede Provinz in Usbekistan behauptet das beste Plov zu machen, und jeder hat seinen eigenen lokalen Stil sowie ein Rezept, brauchen sie sie nicht darum zu sorgen durch das ganze Land zu reisen, da sie eine ganze Spanne davon im zentralasiatischen Plovzentrum kosten können. Das zentralasiatische Plovzentrum serviert eine große Vielfalt an Plov und während sie jeden Tag der Woche Plov probieren können, heißt es der Legende nach, dass das beste Plov Donnerstags vor der Mittagszeit serviert wird da die besten Stücke Fleisch an diesem Tag für das Plov verwendet werden. Der Legende nach heißt es ebenfalls, dass Plov als Aphrodisiakum wirkt und das Trinken des Öls vom Grund des Kazan in dem das Plov zubereitet wird die Libido des Mannes steigert. Der einzige Weg herauszufinden ob dies stimmt oder nicht ist das zentralasiatische Plovzentrum zu besuchen und es selber zu probieren!

Chorsu Basar

Falls sie ein wenig shoppen wollen in Tashkent können sie immer in eine der vielen Geschäftsketten gehen die auf der ganzen Welt existieren. Wenn sie jedoch eine wahrlich einzigartige Erfahrung suchen während sie reisen, dann sollten sie den Chorsu Basar ausprobieren. Der Chorsu Basar, wie der Name vermuten lässt, ist ein Basar und eine der Pflichtsehenswürdigkeiten von Tashkent. Es kann in der Altstadt von Tashkent gefunden werden und verkauft eine Vielzahl verschiedener Dinge, darunter auch tägliche Gebrauchsgegenstände. Das Wort "Chorsu" bedeutet "Kreuzung" oder "Vier Ströme" und sie können zum Basar über die Chorsu Station des Tashkent Metros kommen.

Navoi Theater

Eines der schönsten Gebäude von Tashkent ist das Navoi Theater. Ebenfalls bekannt als "Theater der Republik für Oper und Ballet benannt nach Alisher Navoi", ist das Theater das Nationale Operntheater für die Stadt Tashkent und im Weiteren für Usbekistan. Das Gebäude wurde errichtet zwischen 1942 und 1947 bevor es schließlich im November 1947 eröffnet wurde bei einer Feier des 500. Geburtstages von Alisher Navoi. Teil der Konstruktion des Navoi Theaters wurde durch Zwangsarbeit von japanischen Kriegsgefangenen vollbracht. Schauspiele finden für gewöhnlich wochentags von 18:00 an statt und an Wochenenden von 17:00 an, mit speziellen Kinderprogrammen ab 12:00 an Sonntagen.

Museum der angewandten Künste

Kunstliebhaber müssen sich definitiv die Zeit nehmen um das Museum der angewandten Kunst in Tashkent zu sehen welches in einem fantastischen Haus gelegen ist. Das Haus wurde in den 30ern gebaut in der Zeit der Sowjets und momentan enthält es Sammlungen oder traditionelle usbekische Keramik und Textilien. Für diejenigen die nicht fließend Russisch oder Usbekisch sprechen gibt es ebenfalls Beschreibungen auf Englisch. Das Museum der angewandten Künste stellt ebenfalls die regionalen Unterschiede in der Usbekischen Kunst zur Schau. Unter den Sammlungen sind Messer zu sehen welche in Chust gefertigt wurden und die Azurkeramik von Rishtan. Es gibt ebenfalls schillernde Seide aus Margilan und die Goldstickerei der Provinz Bukhara.

Yunus Khan Mausoleum

Obwohl recht makaber gibt es drei Mausoleen aus dem 15. Jahrhundert welche alle im gleichen Gebiet von Tashkent sind. Das wichtigste von allen ist wahrscheinlich das Yunus Khan Mausoleum das nach dem Großvater des Mughal Kaisers Babur benannt ist. Der Eintritt zum Mausoleum, oder "Pishtak" ist ein eindrucksvolles Stück an Konstruktion im Stil der Architektur der Timurid Dynastie. Traurigerweise ist das Mausoleum selber der Öffentlichkeit nicht zugänglich aber der Eintritt verdient schon einen Besuch und es gibt in der Nähe noch zwei kleinere Mausoleen sowie eine anliegende Moschee mit schöner Architektur falls sie die Zeit haben durch die Gegend zu spazieren und alle hübschen Sehenswürdigkeiten zu begutachten.

Redakteur :

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
UZ
Postleitzahl :
231316
Breite :
0
Länge :
0
Zeitzone :
Asia/Samarkand
Zeitzonenbezeichner :
UTC+5
Sommerzeit :
N

Nachbarstädte

  • Asaka ~0 km
  • Axtachi ~0 km
  • Buzarik ~0 km
  • Charvak ~0 km
  • Dung kishlak ~0 km
  • Durman ~0 km
  • Kadim ~0 km
  • Karatepa ~0 km
  • Kayragach ~0 km

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Tashkent hat seinen eigenen internationalen Flughafen, den Tashkent International Airpot "Yuzhniy", welcher sehr nahe zum Stadtzentrum von Tashkent liegt. Es gibt eine lange Liste internationaler Fluggesellschaften welche nach Tashkent fliegen, darunter auch Aeroflot, Air Astana, Air Baltic, asiana, Uzbekistan Airways und Turkish Airlines. Der Flughafen von Tashkent ist ebenso ein Knotenpunkt für Uzbekistan Airlines mit Flügen in viele verschiedene internationale Flughäfen um die Welt darunter auch, aber nicht nur Almaty, Bangkok, London und der JFK Flughafen von New York. Uzbekistan Airways betreibt ebenso eine Reihe inländischer Flüge für diejenigen die von innerhalb Usbekistan ankommen oder ihre Reise woanders im Land fortsetzen wollen, darunter Andijan, Bukhara, Fergana, Karshi, Navoi, Nukus, Samarkand, Termez, und Zarafshan. Vom Flughafen nach Tashkent zu kommen ist sehr einfach da Taxis äußerst günstig sind. Es gibt jedoch eine Reihe inoffizieller Taxis die versuchen Touristen überhöhte Preise zu fordern, insbesondere diejenige die weder Russisch noch Usbekisch sprechen. Touristen wird empfohlen, dass sie entweder ein Aufsammeln vom Flughafen organisieren oder etwa 50 Meter zum Taxistand laufen und mit den Taxifahrern einen Preis aushandeln von denen viele Dollar, Euros oder Pfund Sterling akzeptieren. Üblicherweise werden sie jedoch Wechselgeld geben müssen also halten sie kleine Scheine für die Fahrt bereit.