Stadt Nesoddtangen (Østlandet)

norwegen

Präsentation

Nesoddtangen ist eine kleine Stadt in Akershus, der nach Oslo zweitbevölkerungsreichsten Provinz Norwegens. Sie liegt an der Spitze einer Halbinsel in der Gemeinde Nesodden, was passend ist, da der Name Nesoddtangen sich aus drei verschiedenen Worten zusammensetzt: “Nes”, “Odd”, und “Tangen”, die alle "kleines Kap" bedeuten. Die Stadt ist die Heimat von etwa 12.000 Menschen, von denen die meisten in Oslo arbeiten, der Hauptstadt Norwegens. Oslo liegt nur ein paar Meilen nordöstlich von Nesoddtangen auf der anderen Seite des Oslofjords und ist mit einer Passagierfähre zu erreichen, die zweimal in der Stunde zwischen den beiden Städten fährt.

Die offizielle Sprache ist Norwegisch und Norwegens offizielle Währung ist die Krone (NOK). Die Zeitzone ist UTC +1. Die Gegend Norwegens, in der Nesoddtangen und Oslo liegen, hat ein feuchtes Kontinentalklima mit milden Sommern und kalten, schneereichen Wintern. Die meisten Winter wird es kalt genug, dass Teile des Fjordes in der Nähe von Nesoddtangen zufrieren und in manchen Jahren friert der gesamte Fjord komplett zu, aber das ist ein seltenes Ereignis.

Die stadt Nesoddtangen gehört zu der region Østlandet, zu der grafschaft Akershus und zu der kommune Nesodden.

Points oder Interessen

Festung und Schloss Akershus

Die Festung Akershus ist eine faszinierende historische Stätte in Oslo. Sie wurde in den 1290er Jahren von König Haakon V. von Norwegen errichtet, um die Stadt Oslo zu schützen. Sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Region Oslo aufgrund der vielen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die hier besucht werden können. Besucher können die Festung auf eigene Faust oder im Rahmen einer informativen Führung durch Bereiche wie den Pulverturm erkunden. Das gesamte Festungsgelände ist für die Öffentlichkeit zugänglich zur Erkundung und für Picknicks, und ein Lehrpfad wurde angelegt, um über die Natur, die Geschichte und Architektur der Festung zu informieren. Das Innere des Schlosses Akershus aus dem 14. Jahrhundert kann ebenfalls besichtigt werden, darunter Zimmer der dänisch-norwegischen Könige, Kerker und spektakuläre Säle. Andere Gebäude auf dem Gelände beinhalten die Schlosskirche, das königliche Mausoleum, das norwegische Widerstandsmuseum und das Museum der norwegischen Streitkräfte.

Ort: Oslo
Öffnungszeiten: Die Festung Akershus ist geöffnet Mo bis Fr von 10.00 bis 17.00 Uhr und am Wochenende von 11.00 bis 17.00 Uhr (Mai bis August); an Wochentagen von September bis April schließt es um 16:00 Uhr; Schloss Akershus ist geöffnet Mo bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr, So 12.00 bis 16.00 Uhr (Mai bis August) und an Wochenenden von 12.00 bis 17.00 Uhr (September bis April)
Eintritt: Allgemein NOK 70, Senioren und Studenten NOK 50, Kinder 6-18 NOK 30 für Schloss Akershus; die Festung Akershus ist kostenlos
Website: http://www.forsvarsbygg.no/festningene/Festningene/Akershus-festning/English/

Munch-Museum

Das Munch-Museum ist ein Kunstmuseum, das den Werken des berühmten norwegischen Künstlers Edvard Munch gewidmet ist. Seine Werke gehören den Kunstbewegungen des Symbolismus und Expressionismus an. Sein bekanntestes Werk ist "Der Schrei", ein Gemälde, das eine schreiende Figur unter einem orangefarbenen Himmel zeigt. Munch schuf mehrere verschiedene Versionen von diesem Werk, darunter zwei Pastell-Versionen und zwei in Öl gemalte Versionen. Eine der gemalten Versionen dieses einflussreichen Kunstwerk kann im Munch-Museum betrachtet werden, das auch etwa 28.000 andere Stücke von Munch besitzt. Die Sammlung umfasst Tausende von Gemälden, Grafiken und Zeichnungen, sowie 21 Skulpturen und mehrere Fotos von dem Künstler. Das Museum befasst sich auch mit dem Leben des Künstlers und enthält viele seiner persönlichen Dinge und Werkzeuge sowie seine Privatbibliothek. Das Museum zeigt auch Filme zu diesem prominenten norwegischen Maler und bietet Führungen in Norwegisch und Englisch an. Es gibt auch ein Café, das leichte Gerichte anbietet und einen Laden mit einer Menge Souvenirs.

Ort: Tøyengata 53, Oslo
Öffnungszeiten: Geöffnet Mi bis Mo 11.00 bis 17.00 Uhr (Oktober bis Mitte Juni), täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr (Mitte Juni bis September)
Eintritt: Erwachsene 95 NOK, ermäßigt 50 NOK, Kinder unter 19 frei
Website: http://www.munchmuseet.no/Dokument/For-English-visitors

Vigeland Museum und Installation

Das Vigeland-Museum ist ein Skulpturen-Museum, das dem berühmten norwegischen Bildhauer Gustav Vigeland gewidmet ist, der die Medaille des Friedensnobelpreises entworfen hat. Die Sammlungen des Museums enthalten viele seiner Werke, darunter Holzschnitte, Zeichnungen, Fotografien, Skizzen und seine berühmte Skulpturen. Es enthält auch Exponate zu seinem Leben, darunter Artefakte wie seine Briefe und persönliche Bibliothek, und bewahrt die Wohnung, in der er lebte, und die sich jetzt im dritten Stock des Museums befindet. In den letzten Jahren hat das Museum seine Sammlungen erweitert um Ausstellungen mit moderner und zeitgenössischer Kunst, vor allem Video-basierte Kunst, Skulpturen und Installationen. Das Museumsgebäude selbst ist ebenfalls ein Kunstwerk, da es eines der besten Beispiele der neoklassizistischen Architektur in Norwegen darstellt. Eine weitere beliebte Attraktion in der Nähe des Museums ist die Vigeland Installation, auch als Vigeland-Skulpturenpark bekannt, der über 200 von Vigeland geschaffene Skulpturen aus Schmiedeeisen, Bronze und Granit enthält. Vigeland realisierte auch die architektonische Gestaltung des Parks, der die beliebteste Touristenattraktion in Norwegen und der weltweit größte Skulpturenpark von einem einzelnen Künstler ist.

Ort: Nobels gate 32, Oslo (Vigeland Museum) und Frogner Park, Oslo (Vigeland Installation)
Öffnungszeiten: Geöffnet Di bis So 10.00 bis 17.00 Uhr (Mai bis August), Di bis So von 12.00 bis 16.00 Uhr (September bis April)
Eintritt: Erwachsene NOK 60, Studenten, Senioren und Kinder über 7 NOK 30, Kinder unter 7 frei
Website: http://www.vigeland.museum.no/en

Das Wikingerschiff-Museum

Eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Nesoddtangen ist das Wikingerschiff-Museum in Oslo. Es enthält mehrere interessante Ausstellungen zu drei archäologischen Ausgrabungen in der Region wie auch andere Artefakte der Wikinger. Eine der Hauptattraktionen ist das Tune-Schiff, die am drittbesten erhaltene Wikingerschiff der Welt, das im Jahre 1867 in einem Grabhügel auf einem norwegischen Bauernhof entdeckt wurde. Im Inneren des Schiffes fanden die Archäologen eine Grabkammer, die die Überreste eines Mannes sowie Grabbeigaben und seine Waffen enthielt. Das Schiff selbst ist vermutlich um 900 gebaut worden. Das Osebergschiff, ein anderes Schiff des Museums, wurde im Jahre 1903 ebenfalls in einem Grabhügel gefunden und wurde für die Bestattung von zwei Frauen im 9. Jahrhundert verwendet. Weitere an dieser Stelle gefundene Artefakte beinhalten Wandteppiche, Grabbeigaben, Landmaschinen, Kleidung, Schuhe, geschnitzte Tierköpfe, Betten und die Überreste von mehreren Tieren. Das Schiff gehörte wahrscheinlich einer wichtigen Person, was man an den umfangreichen Verzierungen und schönen Schnitzereien sehen kann. Ein weiteres beliebtes Exponat ist das Gokstad-Schiff aus dem 9. Jahrhundert, das im Jahr 1880 entdeckt wurde. Es wurde als Grabstätte eines reichen Manns, der in der Schlacht starb, verwendet. Unter den Artikeln in der Grabkammer fanden sich ein Brettspiel, Angelhaken, und Wandbehänge aus Seide und Goldfäden.

Ort: Huk Aveny 35, Oslo
Öffnungszeiten: Täglich geöffnet von 9.00 bis 18.00 Uhr (Mai bis September), 10.00 bis 16.00 Uhr (Oktober bis April)
Eintritt: Erwachsene NOK 60, Studenten und Senioren NOK 35, Kinder bis 16 NOK 30, Kinder unter 6 Jahren frei
Website: http://www.khm.uio.no/english/visit-us/viking-ship-museum/index.html

Nationalmuseum für Kunst, Architektur und Design

Das Nationalmuseum für Kunst, Architektur und Design wurde vor kurzem durch den Zusammenschluss von mehreren norwegischen nationalen Museen in Oslo gebildet. Ein neues Gebäude, das die verschiedenen Sammlungen an einem Ort vereinen soll, ist im Bau, so dass das Museum bislang noch an den vier ursprünglichen Standorten besteht. Kunstausstellungen finden in der Nationalgalerie und dem Museum für zeitgenössische Kunst statt und enthalten große Sammlungen, darunter auch norwegische Skulpturen und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert. Zu den bekanntesten Stücken in den Kunstsammlungen zählen "Der Schrei" des norwegischen Künstlers Edvard Munch und "Der Mann, der nie etwas wegwarf", eine Installation des zeitgenössischen Künstlers Ilya Kabakov. Das Nationalmuseum der Architektur enthält mehrere faszinierende architektonische Kollektionen, die sich mit informativen Zeichnungen, Modellen und Fotografien auf die Arbeiten von norwegischen Architekten konzentrieren. Das Museum für Dekorative Kunst und Design schließlich konzentriert sich auf Design und Kunsthandwerk im Laufe der Geschichte. Die Sammlungen umfassen griechische Vasen und ostasiatische Kunst sowie Ausstellungen zu Mode, Textilien, Möbel, Glas, Keramik und Silberware.

Orte: Universitetsgata 13 (Nationalgalerie), Bankplassen 4 (Moderne Kunst), Bankplassen 3 (Architektur), St. Olavs gate 1 (Dekorative Kunst und Design)
Öffnungszeiten: Geöffnet Di bis So 11.00 bis 17.00 Uhr, die Zeiten variieren leicht je nach Museum
Website: http://www.nasjonalmuseet.no/en/

Das Norwegische Folkore-Museum

Das Norwegische Folkore-Museum ist eines der größten Freilichtmuseen in ganz Europa. Es enthält über 150 traditionelle Häuser aus ganz Norwegen, die den Besucher über das tägliche Leben in verschiedenen Zeiträumen und Regionen von Norwegen einführen. Eins der beliebtesten Gebäude ist die Stabkirche, die auf das Jahr um 1200 zurückdatiert. Die Exponate umfassen eine breite Palette von faszinierenden Artikeln wie traditionelles Kunsthandwerk, Trachten, Spielzeug, Waffen und Artefakte aus der Kultur der Samen. Das Museum beitet auch lustige Aktivitäten wie Volkstänze, Handwerksvorführungen und Kutschfahrten.

Ort: Museumsveien 10, Oslo
Öffnungszeiten: Geöffnet täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
Website: http://www.norskfolkemuseum.no/en/

Das Ibsen-Museum

Das Ibsen-Museum ist ein Ort, an dem Sie die Geschichte des berühmten norwegischen Dramatikers Henrik Ibsen aus dem 19. Jahrhundert erkunden können, der Werke wie "Ein Puppenheim" und "Hedda Gabler" verfasst hat. Die Hauptattraktion des Museums ist Ibsens letzte Wohnstätte in Oslo, ein Haus das so restauriert wurde, dass es genau so aussieht, wie zu der Zeit als Ibsen darin lebte, komplett mit den Original-Möbeln, Leuchten und Innendekorationen. Besucher können die Bibliothek, das Esszimmer, diverse Stuben und das Arbeitszimmer besichtigen und sich über das Leben und Werk des Dichters informieren.

Ort: Henrik Ibsens gate 26, Oslo
Öffnungszeiten: Führungen täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr (Mitte September bis Mitte Mai) und 18.00 Uhr (Mitte Mai bis Mitte September) zu jeder vollen Stunde
Eintritt: Erwachsene NOK 85, Studenten und Senioren NOK 60, Kinder bis 16 NOK 25, Kinder unter 6 Jahren frei
Website: http://www.norskfolkemuseum.no/en/Related-units/The-Ibsen-Museum/

Das Fram-Museum

Die Fram-Museum ist ein spektakuläres Museum, das der Geschichte der norwegischen Polarforschung gewidmet ist. Das berühmteste Exponat ist die Fram, ein norwegisches Schiff, das bei arktischen und antarktischen Erkundungen zwischen 1893 und 1912 verwendet wurde. Es ist weiter nach Norden und Süden vorgestoßen, als jedes andere Holzschiff in der Geschichte. Besucher können das Schiff nicht nur von außen betrachten, sondern auch an Bord gehen und das Innere erkunden, wo die Forscher die kältesten Orte auf der Erde überlebten. Das Museum enthält auch eine Reihe von anderen faszinierenden Ausstellungsstücken sowie einen Polar-Simulator, der es Ihnen erlaubt, die Kälte zu spüren, welche die Forscher ertragen mussten.

Ort: Bygdøynesveien 36, Oslo
Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr die Öffnungszeiten variieren leicht je nach Jahreszeit
Eintritt: Erwachsene NOK 80, Senioren NOK 50, Kinder und Studenten NOK 30
Website: http://www.frammuseum.no/

Birkelunden

Einer der beliebtesten städtischen Parks in Oslo ist Birkelunden in der Nähe der schönen neugotischen Paulus-Kirche. Jeden Sonntag findet in dem Park ein Flohmarkt statt, auf dem es immer viele Kuriositäten zu kaufen gibt. Birkelunden verfügt auch über einen Musikpavillon, der für Festivals und Konzerte verwendet wird und über einen kleinen Teich. Während Sie das wunderschöne norwegische Wetter genießen, machen Sie einen Spaziergang durch den Park und betrachten Sie all die vielen Sehenswürdigkeiten, darunter ein beeindruckendes Denkmal der norwegischen Freiwilligen, die am spanischen Bürgerkrieg teilnahmen. Wenn Sie den Park verlassen, sollten Sie auch der Paulus-Kirche einen Besuch abstatten und das fantastische Altarbild mit Goldverzierungen und Engeln sowie die Orgel bewundern, die aus den 1890er Jahren stammt.

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
NO
Postleitzahl :
1450
Breite :
59.86483
Länge :
10.66254
Zeitzone :
Europe/Oslo
Zeitzonenbezeichner :
UTC+1
Sommerzeit :
Y

Nachbarstädte

Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Anreise mit dem Flugzeug: Der nächstgelegene Flughafen, um Nesoddtangen zu erreichen, ist Oslo Airport (OSL), der am stärksten frequentierte Flughafen in Norwegen. Er bietet Verbindungen zu über 150 Flughäfen in Europa, dem Nahen Osten und Nordamerika an. Es ist mit der Fähre und dem Auto oder Bus etwa 1,5 Stunden von Nesoddtangen entfernt.
Website: http://www.osl.no/en/osl

Zwei weitere Flughäfen im Großraum Oslo sind Sandefjord Torp (TRF) und der Flughafen Moss, Rygge (RYG). Beide Flughäfen bieten Flüge zu Städten in ganz Norwegen und Europa. Der Flughafen Sandefjord ist ca. 130 km von Nesoddtangen entfernt, während Moss Rygge nur 60 km von der Stadt entfernt liegt.
Webseiten: http://www.torp.no/Default.aspx?Language=EN&pkMenu=131 und http://www.en.ryg.no/

Mit der Fähre: Der einfachste Weg, Oslo und seine vielen Sehenswürdigkeiten von Nesoddtangen aus zu erreichen, ist die Fähre über den Oslofjord. Passagierfähren verkehren zwischen den beiden Standorten zweimal jede Stunde.

Anreise mit der Bahn: Es gibt verschiedene Unternehmen, die Züge in Norwegen betreiben. Nesoddtangen erreichen Sie am besten über Oslo, das durch das Eisenbahnnetz an mehrere norwegische Städte angeschlossen ist. Weitere Informationen über Bahnreisen in Norwegen finden Sie auf der Interrail-Website.
Website: http://www.interrail.eu/trains-europe/trains-country/trains-norway

Mit dem Bus: Norwegen verfügt über ein umfangreiches Bus-Netz, das viele norwegische und internationale Städte verbindet. Der größte Busbetreiber ist Nor-Way Bussekspress, der auf seiner Website Informationen über Routen und Preise zur Verfügung stellt.
Website: http://www.nor-way.no/

Transport von Nesoddtangen

Internationale Flughäfen
Fornebu ~3 km
Gardermoen ~44 km
Anderen Verkehrsmitteln
Kjeller ~24 km
Gardermoen Airport ~44 km