Stadt Coppet (Vaud)

schweiz

Präsentation

Die kleine Stadt Coppet befindet sich im Schweizer Distrikt Nyon und gehört zu dem Kanton Waadt. Die Stadt befindet sich auf einer Höhe von 377 Metern über dem Meeresspiegel und bildet den absoluten Südwesten der Waadt. Die große Nachbarstadt Genf befindet sich nur 13 Kilometer von Genf entfernt, zumindest wenn man per Luftlinie misst. Coppet selber befindet sich noch am Ufer des Genfersees, welcher der Stadt eine absolut ruhige und friedliche Atmosphäre verleiht. Darüber hinaus bietet sich der See natürlich auch zu vielfältigen Aktivitäten an, wodurch die Besucher vor allem während der Sommermonate profitieren. Coppet ist recht klein, so misst die Fläche der grad mal 1.9 Quadratkilometer. Der Stadtkern von Coppet kann getrost als historisch tituliert werden. So gibt es einige Bauwerke, die mehrere hundert Jahre alt sind. All diese Bauwerke sind von einem fabelhaften Grüngürtel umgeben.

Die stadt Coppet gehört zu der kanton Vaud, zu der distrikt Nyon und zu der bezirk Coppet.

Die stadt zählt Coppet erstreckt sich über 1,93 km² und zälht 2.333 Einwohner für eine Dichte von 1.208,81 Einwohner pro km². Die maximale Höhe ist 377 m, die durchschnittliche Höhe beträgt 373 m.
Die bürgermeister der stadt Coppet ist Pierre-André Romanens.
Die Einwohner werden Copétans genannt. und die Amtssprache der stadt ist French. Der französische Name der stadt ist Coppet, der englische Name der stadt ist Coppet, der spanische Name ist Coppet.
Die Website von Coppet http://www.coppet.ch

Points oder Interessen

Geschichte

Schaut man sich die Bauwerke von Coppet an, dann kommt man schnall drauf: Die Stadt muss einfach über eine faszinierende Geschichte verfügen, anders kann man sich diese interessante Architektur nicht erklären. Und in der Tag blickt die Stadt Coppet auf eine außergewöhnlich lange Siedlungsgeschichte zurück, die von Höhen und Tiefen geprägt ist. Die ältesten Anzeichen einer Siedlung stammen bereits aus Bronzezeit. Sicher ist, dass bereits in dieser Zeit Menschen an dem heutigen Ort lebten. Vieles Weitere ist aber leider ungewiss und muss Spekulationen und Legenden überlassen werden. Aus der Römerzeit gibt es deutlich mehr Funde. Zu den Ausgrabungsfunden zählen ein Meilenstein, eine Grabstelle und die Rester einer Villa aus der damaligen Zeit. Der Ursprung der heutigen Stadt liegt in einem Hofgut, welches der Gemeinschaft Commugny angehörte. Das Hofgut gehörte der Familie Thoire-Villars, welche im Jahr 1271 ihre Villa an dieser Stelle errichteten. Folglich wurde Coppet das erste Mal im Jahr 1294 unter dem Namen „Copetum“ in Urkunden erwähnt. Kurz darauf kam mit der Familie Allamand eine weitere Adelsfamilie hinzu.

Sehenswürdigkeiten von Coppet

Die Stadt von Coppet ist sehr klein und übersichtlich und hat dennoch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die meisten der Sehenswürdigkeiten sind aber kein Grund der Anreise, sondern summieren sich viel mehr zu einem netten Ganzen, in Form eines ansehnlichen Stadtzentrums. Deswegen werden wir diese Sehenswürdigkeiten gemeinsam zusammenfassen. Das Stadtbild wird duch viele Laubenhäuser, die aus dem Mittelalter stammen, geprägt. Dazwischen fällt die Konventskirche angenehm aus, die aus dem Jahr 1490 stammt, und eines der Wahrzeichen von Coppet ist. Die Kirche wurde im Stil der gotischen Flamboyan gebaut und zeichnet sich durch handgeschnitzte Chorstühle aus, welche wiederum aus dem 16. Jahrhundert stammen. In den Jahren 1774 und 1927 fanden Restaurierungen statt. Dann ist da noch der Maison Michel. Dieser Name bezeichnet ein spätgotisches Haus, in dem sich heute das Ortsmuseum befindet. Ebenfalls sehr sehenswert ist das Schloss Coppet, welches sich am westlichen Rand der Stadt befindet und im Jahr 1767 erbaut wurde. Das Schloss wird von einem französischen Park umgeben, der sich super zum Spazieren anbietet.

Schloss Saint-Maire

Das war es auch schon mit den Sehenswürdigkeiten von Coppet, zu mindestens mit denen, die eine Erwähnung verdienen und nicht als normaler Teil des Stadtbilds eingeordnet werden können. Nun gibt es zwei Alternativen: Entweder lassen Sie sich in einer der Restaurants und Cafés nieder und genießen die Ruhe, oder Sie besuchen die vielen Sehenswürdigkeiten in der Region. Die meisten Besucher entscheiden sich zu einer Mischung aus beiden Varianten und landen oftmals beim Schloss Saint-Maire. Dieses faszinierende Bauwerk befindet sich vor den Toren der Stadt Lausanne und gilt als eines der schönsten Schlösser im gesamten Land. Dies ist wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass der Bau bereits im Jahr 1397 begann und sich bis in das Jahr 1425 hinein zog. Der Bau wurde von dem Bischof von Lausanne in Auftrag gegeben und mit einer massiven Mauer ausgestattet, um seinen angesammelten Reichtum vor der Außenwelt zu schützen. Seit dem Jahr 1803 fungiert das Schloss als Sitz der Kantons-Regierung und kann heute in Form von öffentlichen Führungen besucht werden.

Genfersee

Der Genfersee hat viele Gesichter und Namen. Fangen wir mit den Namen an. So ist der See im französischen unter dem Namen Lac Leman und Le Leman, oder auch Lac de Geneve bekannt, während er im englischen die Namen Lake Geneva und Lake Leman trägt. Es handelt sich dabei um einen der größten Seen in ganz Westeuropa. Die verschiedenen Namen und Gesichter erklären sich durch die Größe des Sees und durch die Tatsache, dass  sich der See über zwei Länder erstreckt. So befindet sich 60 Prozent des Sees in der Schweiz, während die anderen 40 Prozent in Frankreich liegen. Der erste dokumentierte Name des Sees lautet „Lacus Lemannus“. Dies war zu Zeiten der Römer, die sich auch in der Region breitgemacht hatte. Der Name lässt sich von dem griechischen Wort „Lemannus“ ableiten, welches so viel wie „Hafenstadt“ bedeutet. Die Beliebtheit des Sees wuchs parallel mit der Stadt Genf, welche sich seit dem 18. Jahrhundert prächtig entwickelte. Seit dem ist der Genfersee eines der beliebteste Ausflugsziele in der gesamten Region.

Das Matterhorn

Das Matterhorn ist in aller Munde und gilt ohne Zweifel als einer der bekanntesten Berge unseres Planeten. Der Berg hat daher natürlich viele verschiedene Namen, Matterhorn lauter der Deutsche. Im italienischen ist diese Bergspitze unter dem Namen Monte Cervino bekannt, während die Franzosen den Berg Mont Cervin nennen. Das Matterhorn ist ein Teil der Alpen und bildet die natürliche Grenze zwischen der Schweiz und Italien, was auch die verschiedenen Namen erklärt. Die Bekanntheit des Matterhorns resultiert aus der Tatsache, dass die Bergspitze sagenhafte 4478 Meter in die Höhe ragt. Damit ist das Matterhorn eines der höchsten Punkte der Alpen. Trotz dieser Höhe ist das Matterhorn relativ einfach zu zu erreichen. Dies macht es vor allem bei Touristen beliebt, welche das Bergsteigen nicht ernst nehmen, aber trotzdem gerne in den Genuss einer fantastischen Aussicht kommen müssen. Die Besteigung ist ein anderes Thema und gilt als sehr schwierig. So war das Matterhorn einer der letzten Berggipfel der Alpen, der bestiegen wurde.

Neuenburgersee

Der Neuenburgersee ist ein wunderschönes Ausflugsziel für einen Tagesausflug im Grünen. Der See ist auch unter dem englischen Namen Lake Neuchatal und dem französischen Namen Lac de Neuchatal bekannt, was durchaus verwirrend sein kann, wenn man sich dessen nicht bewusst ist. Der See ist nach der angrenzenden Stadt Neunburg, beziehungsweise Neuchatal benannt, und kann in einer guten Stunde mit dem Auto erreicht werden.

Die Berner Alpen

Die Berner Alpen sind eine Gebirgskette, die man aus der Stadt Coppet bereits am Horizont erkennen kann. Da ist die Verlockung natürlich groß, diese wundersamen Berge auch aus der Nähe zu erkunden. Der Name ist etwas verwirrend und so befindet sich der größten Teiles dieses Gebiets nicht im Berner Umland, sondern viel mehr im Valais, Freiburg und Vaud. Sprich die Berner Alpen sind nur einen Katzensprung von Coppet entfernt.

Luzern

Luzern ist eine wunderschöne Stadt, die etwa 130 Kilometer von Coppet entfernt liegt. Bereits die Strecke nach Luzern gilt als einmalig und wunderschön, weshalb sich ein Mietwagen zur Durchführung dieses Tagesausflugs empfiehlt. So kann nach Belieben angehalten und die Natur observiert werden. Luzern selber ist eine romantische Stadt mit einem mittelalterlichen Flair. Es leben 76.200 Menschen in dieser faszinierenden Stadt, die bis heute glücklicherweise noch vom Massentourismus verschont geblieben ist.

Villars-sur-Ollon

Das bekannte Ausflugsziel Villars-sur-Ollon wird eigentlich nur Villa genannt und bezeichnet eine weitere Destination für einen schönen Tagesausflug im Rahmen der ganzen Familie, die wir ihnen wärmstens ans Herz legen möchten. Villars ist ein kleines Dorf in dem Schweizer Kanton Vaud, das sich durch eine ganz besondere Atmosphäre auszeichnet. Wenn Sie bei der Schweiz an Kühe, schwarze Holzhäuser und grüne Wiesen, die von felsigen Bergen umgeben denken, dann wird Ihr Weltbild in Villars bestätigt.

Gefällt es Ihnen? Teilt es!

Zahlen

Landesvorwahl :
CH
Postleitzahl :
1296
Breite :
46.31555
Länge :
6.19237
Zeitzone :
Europe/Zurich
Zeitzonenbezeichner :
UTC+1
Sommerzeit :
Y

Nachbarstädte

  • Mies-Tannay ~1 km
  • Commugny ~1 km
  • Founex ~2 km
  • Tannay ~1 km
  • Mies ~2 km
  • Chataigneriaz ~3 km
  • Céligny ~4 km
  • Chavannes-de-Bogis ~4 km
  • Versoix ~4 km
Booking.com

Begleiten Sie uns !

Wie kommt man hin ?

Mit dem Auto: Nicht zuletzt wegen der geographischen Nähe zu Deutschland empfiehlt es sich, mit dem Auto nach Coppet zu reisen. Ein weiterer Grund ist die Tatsache, dass die Anreise mit anderen Verkehrsmitteln relativ beschwerlich, da unflexibel, ist. Das Problem setzt sich fort, wenn man weitere Seen oder kleine Dörfer besuchen möchte. Coppet liegt entlang der Hauptstrasse 1, welche Genf mit Lausanne verbindet. Dort befindet sich auch der Autobahnanschluss an die A1. Dieser ist keine fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Kurzum: Coppet ist bestens an das europäische Verkehrsnetz angebunden. Man ist schnell in anderen Schweizer Städten und auch Deutschland und Frankreich sind schnell erreicht.

Mit dem Bus: Möchten Sie sich dennoch auf den öffentlichen Verkehr verlassen, dann sind Linienbusse ihre beste Wahl. So gibt es Direktbusse bis nach Nyon.

Mit dem Flugzeug: Der nächste Flughafen befindet sich in der Schweizer Hauptstadt Bern und ist etwa zwei Autostunden entfernt. Am Flughafen können Sie ein Auto zur Weiterreise mieten.

Mit dem Zug: Die Anreise mit dem Zug ist mangels eigenem Bahnhof nicht möglich.

Transport von Coppet

Internationaler Flughafen
Geneva Cointrin ~11 km
Anderen Verkehrsmitteln
La Cote ~12 km
Lausanne-la Blecherette Airport ~41 km